Samstag, April 20, 2024

Die Fertigungsindustrie befindet sich in einem rasanten Wandelungsprozess. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, setzen mehr und mehr Unternehmen auf Digitalisierung und Automatisierung. Elementar dafür sind Manufacturing Execution Systeme (MES), die als zentrales Steuerungssystem für die Produktion fungieren. Eine ideale Marktübersicht zu solchen MES-Systemen bietet der aktuelle „Aachener Marktspiegel Business Software – MES/Fertigungssteuerung 2023/2024“.

In der Produktion kommen vermehrt IoT, KI und Cloud Computing zum Einsatz. Denn: Die Kombination solcher Technologien ermöglicht es unter anderem, Fertigungsdaten in Echtzeit zu erfassen und auszuwerten, und damit die Produktion besser zu steuern und effizienter zu gestalten. Doch wie integrationsfähig sind aktuelle MES-Lösungen? Das schlüsselt der neue „Aachener Marktspiegel Business Software – MES/Fertigungssteuerung 2023/2024“ auf. 

140 Systeme im Vergleich

Für den Vergleich verschiedener MES-Lösungen und bessere Markttransparenz bietet der „Aachener Marktspiegel Business Software MES 2023/2024“ eine aktuelle Übersicht verfügbarer MES-Systeme von insgesamt 120 Anbietern. Herausgegeben wird der Marktspiegel vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, dem VDI und der Trovarit AG. Im Bericht werden die Software-Lösungen hinsichtlich ihres Funktionsspektrums und technischer Merkmale, wie beispielsweise unterstützer Server-Datenbanken oder auch Schnittstellen, untersucht und bewertet. Außerdem gibt der Bericht konkrete Hilfestellungen für die Durchführung eines MES-Auswahlprojektes.

Ab Mitte April ist der Bericht im Buchhandel, unter www.trovarit.com oder unter www.ipa.fraunhofer.de erhältlich.

(Bilder: iStock, Trovarit/Fraunhofer/VDI)


Was leisten MES-Systeme?

Eine schnelle Produktion bei gleichzeitig guter Qualität ist das Ziel jeden Unternehmens. Dabei hilft es, wenn das Unternehmen seine benötigten Ressourcen optimal auslastet. Die Verfügbarkeit von Personal und Betriebsmitteln zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Bewältigung eines eingehenden Auftrages kann in diesem Sinne von wettbewerbsfördernder Bedeutung sein. Vereinbarte Fristen einzuhalten, wird einfacher, wenn Informationen zu Produktionsfortschritt, Qualität und Verfügbarkeit von Ressourcen stetig verfügbar sind - und laufend aktualisiert werden.

Ein MES-System bildet die aktuelle Fabriksituation ab: Mithilfe eines solchen Systems ist es so beispielsweise möglich, schneller auf sich ändernde Rahmenbedingungen wie Maschinenausfälle zu reagieren. Ein Störfall kann so möglicherweise noch rechtzeitig überbrückt werden und den daraus resultierenden Termindruck minimieren. Damit stellt ein MES-System Informationen bereit, die eine Optimierung von Produktionsabläufen ermöglichen.

Doch nicht jedes MES-System ist mit den gleichen Funktionen ausgestattet. Einige Anbieter liefern gerne auch ganzheitliche und umfängliche Produkte, während sich andere auf einzelne Bereiche wie die Datenerfassung konzentrieren. Auch das Zusammenspiel mit bestehenden ERP-Systemen spielt eine entscheidende Rolle. Arbeiten die beiden Systeme nicht Hand in Hand zusammen, können Konflikte enstehen, die zu Verzögerungen führen und letztlich nachteilig für die Wettbewerbsfähigkeit sind.

Meistgelesene BLOGS

Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up