Donnerstag, Juni 13, 2024
Best of Managed Services

Moderne Infrastruktur, flexible Servicekosten und das Sichern von Ressourcen für weiteres Wachstum. Der Telekom & IT Report hat führende Dienstleister nach aktuellen Referenzen in Österreich befragt.

T-Systems: card complete

Die card complete-Gruppe, bestehend aus der card complete Service Bank AG und der DC Bank AG, ist mit rund 1,5 Mio. Karteninhabern und einem flächendeckenden Netz von Akzeptanzstellen die Nummer eins am heimischen Kreditkartenmarkt. Für die Abwicklung von in Summe 200 Mio. Gesamttransaktionen jährlich wurde T-Systems mit einem neuen Datacenter beauftragt.

Der reibungslose Go-Live erfolgte bereits im Juni 2017 – seit diesem Zeitpunkt ist das T-Systems-Datacenter ein wesentlicher Bestandteil der IT-Infrastruktur der card complete Bank AG. T-Systems punktete vor allem durch die umfangreichen Zertifizierungen, die einen PCI/DSS-konformen Betrieb gewährleisten. »Im Finanzdienstleistungbereich können Datacenter auch Bestandteil cloudbasierter Banking-Plattformen sein und mit kundenorientierten Diensten verknüpft werden«, erklärt Michael Böhm, Global Account Manager von T-Systems Austria

Kunde: card complete

Anforderungen: hochmoderne Datencenter-Infrastruktur, optimaler Bürostandort, hohe Verfügbarkeit der Services und optimale Verkehrsanbindung.

Leistungsumfang: Rund 200 Millionen Transaktionen werden jährlich über das T-Systems-Datacenter abgewickelt.


Bechtle IT-Systemhaus: Salzer Papier

Am Standort der Salzer Gruppe bei St. Pölten wird bereits seit 1579 Papier hergestellt. Heute stellt man sich erfolgreich dem internationalen Wettbewerb und beliefert europäische Verlage und Drucker mit hochwertigen Qualitätspapieren. Die Unternehmensgruppe produziert darüber hinaus EPS-Formteile und bietet Industrieservices an.

Damit der vernetzte 24x7-Schichtbetrieb mit Sicherheit reibungslos funktioniert, wurden sämtliche IT-Tätigkeiten zu 100 % an den Partner Bechtle ausgelagert. Das österreichische IT-Systemhaus mit deutscher Mutter zeichnet nicht nur für die Ausstattung des Rechenzentrums am Standort der Salzer Gruppe verantwortlich, sondern auch für umfangreiche Managed Services für 150 MitarbeiterInnen und 65 Clients – mit allen Aufgaben für den laufenden IT-Betrieb. Die Vorteile für Salzer: das konzertierte ExpertInnen-Know-how der Bechtle, ein störungsfreier IT-Betrieb seit vielen Jahren und planbare Fixkosten.

Kunde: Salzer Papier

Anforderungen: hoher Automationsgrad, um sämtliche Tätigkeiten bis hin zur Betankung und Neuinstallation der Clients weitestgehend via Fernwartung durchzuführen.

Leistungsumfang: Rechenzentrumsausstattung, laufendes Monitoring, Patchmanagement, First-Level-Support und umfangreicher IT-Betrieb.


Huemer IT: Schlumberger

Seit mehr als 175 Jahren setzt Schlumberger, der österreichische Marktführer im Bereich Premium-Sekt, höchste Maßstäbe in Sachen Geschmack und Qualität. Ganz in diesem Sinne entschloss sich das Traditionsunternehmen auch in puncto IT auf einen österreichischen Partner zu setzen und fand mit Huemer Data Center einen Full-Hosting Provider, der auf kundenspezifische Anliegen eingeht und maßgeschneiderte Lösungen liefert.

Durch effiziente Virtualisierung der Arbeitsplätze ist es den MitarbeiterInnen nun möglich, vollkommen zeit-, ort- und geräteunabhängig auf sämtliche zentral laufenden Services zuzugreifen. Dieser Zugriff ist über eine moderne Multi-Faktor-Authentifizierung abgesichert. In Einklang mit der hochverfügbaren Infrastruktur der Huemer-Rechenzentren liefert dies ausgezeichnete Performance, ohne massive Kosten zu verursachen. Fazit: Das Bewusstsein für hochwertige IT steigt im Zuge der digitalen Transformation. Dabei wird der Aspekt Know-how aus Österreich immer wichtiger.



Kunde: Schlumberger

Anforderungen: auf kundenspezifische Anliegen eingehen und maßgeschneiderte Lösungen liefern.

Leistungsumfang: Full-Hosting über Rechenzentrumsinfrastruktur, Virtualisierung der Arbeitsplätze, Multi-Faktor-Authentifizierung.


Atos: RHI Magnesita

Mit 35 Hauptproduktions- und Rohstoffstandorten, mehr als 70 Vertriebsbüros und insgesamt rund 14.000 MitarbeiterInnen ist RHI Magnesita Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Zum Einsatz kommen die Produkte in industriellen Hochtemperaturprozessen, die extreme Bedingungen und Temperaturen von 1.200 Grad Celsius und mehr standhalten müssen. Um auf veränderte Marktentwicklungen und auf Kundenanforderungen entsprechend rasch reagieren zu können, ist eine flexible IT-Infrastruktur erforderlich, die dazu beiträgt, Gesamtbetriebskosten zu senken.

Mit Atos hat RHI Magnesita einen Partner zur Seite, der flexibel auf Anforderungen reagiert und über umfassendes Know-how im Industrieumfeld sowie bei der Umsetzung anspruchsvoller Outsourcing-Projekte verfügt – insbesondere mit den TÜV-zertifizierten Rechenzentren am Standort Wien. RHI Magnesita hat das internationale Headquarter in Wien angesiedelt. Die Zusammenarbeit mit Atos besteht bereits seit 1997 und wurde jüngst um weitere drei Jahre vertraglich verlängert.



Kunde: RHI Magnesita

Leistungsumfang: Outsourcing des Server-Hostings und des Rechenzentrumsbetriebs für SAP, Betrieb der Exportanwendung MIC sowie OpenText-Archivierung für mehr als 6.000 User.

Ergebnis: Optimierung der Gesamtbetriebskosten, Stabilität der Services und die Sicherung zusätzlicher Kapazitäten für den weiteren Ausbau.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up