Dienstag, März 05, 2024
Die wahre Macht der Unternehmen

IT-Messe von Dell in Las Vegas: Daten sind wichtiger als Applikationen und sie werden unaufhaltsam mehr. In Zukunft wird es ohne KI und Machine Learning nicht mehr gehen.

"This is our Show!" – Mit diesen Worten empfing Chairman und CEO Michael Dell die rund 14.000 zur ersten »Dell Technologies World« im Mai nach Las Vegas angereis­ten Teilnehmer. Kunden, Technologiepartner, Lösungsanbieter, Analysten und eine internationale Presseschar erlebten eine fulminante Show. Die Übernahme des Speichergiganten EMC ist jetzt rund eineinhalb Jahre her, die Integration ist weitgehend abgeschlossen und von der Verunsicherung, die in Teilen der Unternehmen geherrscht hat, ist nichts mehr zu spüren.

Die inzwischen sieben Marken (unter anderem VMware, Virtustream und Dell EMC), die jetzt unter dem Dach »Dell Technologies« zusammengefasst sind, greifen nicht nur nahtlos ineinander und ergänzen einander bei Bedarf, sie wachsen auch überproportional stark. Michael Dell verkündet stolz, in mehr als 22 Kategorien in der Branche Nummer eins zu sein. Und das soll erst der Anfang sein. Eine aggressive Wachstumsstrategie nicht nur im Bereich der Performance der Hardware, sondern auch in den Bereichen Machine Learning, künstliche Intelligenz (KI, AI), Automatisierung und IoT (Internet of Things) wurde proklamiert.

Michael Dell scheint am Ziel seiner Träume angekommen zu sein. Es sei ein Moment gekommen, auf den rund 34 Jahre lang hingearbeitet wurde. Nämlich nicht nur Produkte, Technologie und Know-how zu teilen, die seien nun reichlich vorhanden, sondern eine Vision von einer Zukunft, die besser ist als die Gegenwart. Die Vision von Technologie als Motor für den menschlichen Fortschritt. »Ich möchte, dass die Dell Technologies World eine Plattform für das Mögliche ist, ein Schaufens­ter der großen und kleinen Wege. Nutzen Sie Technologie, um die Welt zu verändern, zu einem besseren Ort zu machen.«

Schlüssel dazu ist natürlich die digitale Transformation, in deren Rahmen laut Dell kein Weg an der Cloud vorbeigeht. Die Menschen würden zunehmend beginnen zu erkennen, dass die Cloud kein Ort ist, sondern eine Art zu arbeiten und die dafür benötigte IT-Infrastruktur immer und überall zur Hand zu haben. Softwaredefiniert. »IT-Infrastruktur ist Code!«

Gerätschaft für die Zukunft

Und welches Cloud-Modell – public, private, hybrid – Kunden bevorzugen, ist relativ egal. Möglich ist alles, converged und hyper-converged (da kommt noch ein Softwarelayer drauf, der das Rechenzentrum zum Software-Defined Data Center macht). Und diese sollen die Zukunft sein. Besonders, wenn sie auf Produkten von Dell Technologies laufen. VxBlock, VxRack und VxRail-Lösungen sollen der Weg zum super-effizienten Software-definierten Rechenzentrum sein. Neben zahlreichen Kooperationen (zum Beispiel mit Microsoft im Bereich Azure und Intel bei KI) standen zahlreiche neue Produkte im Fokus. Wie das neue Dell EMC PowerMax-Speicher-Array mit End-to-End-NVMe (nonvolatile memory, eine Software-Schnittstelle, um SSD, also nichtflüchtige Massenspeicher, ohne zusätzliche Treiber über PCI Express zu verbinden). Das neue Dell EMC VxBlock System 1000 wurde einfach als »Biest« in Sachen Geschwindigkeit vorgestellt. Es bringt bei unternehmenskritischen Anwendungen extreme Leistung ohne Kompromisse. Dell EMC XtremIO für native Replikation führt zu 55 % geringeren Kosten als die vorangegangene Generation und ist mit dem gesamten Portfolio kompatibel.

Viele Kunden setzen Schritte, um von den Vorteilen neuer Technologien zu profitieren, auch um die Nase vor den Mitbewerbern zu halten. Die IT-Modernisierung geht Hand in Hand mit höherer Leistung im Rechenzentrum und Automatisierung. Laut einer kürzlich vorgestellten internationalen Studie, die Dell EMC und Intel unter 4.000 IT-Entscheidern in Auftrag gegeben haben, fanden sich beachtliche 81 % in ihren Märkten in naher Zukunft nicht mehr wettbewerbsfähig, sollten ihre Unternehmen die digitale Transformation verschlafen.   

»Das Modern Data Center ist das Testfeld für unsere Kunden, um einen digitalen Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern zu erzielen und bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen«, sagte Jeff Clarke, Vice Chairman, Products & Operations, Dell. »Dell EMC liefert die Innovationen für moderne Rechenzentren, die unsere Kunden benötigen, mit neuen Lösungen, die mit zukunftssicherer Technologie entwickelt wurden, um die heutigen Rechenzentrumsherausforderungen zu bewältigen und die nächste große Sache zu unterstützen, die sich unsere Kunden für morgen vorstellen.«

Von der Beratung über die Bereitstellung und den Support, über Managed Services bis hin zur Schulung unterstützt Dell EMC Services Kunden bei der schnellen Einführung und Optimierung des modernen Rechenzentrums.

So sei PowerMax das derzeit weltweit schnellste Speicher-Array mit bis zu 10 Millionen Rechenoperationen pro Sekunde und 50 % schnellere Antwortzeiten, ausgestattet mit einer Machine-Learning-Engine in Echtzeit. Diese nutzt Predictive Analytics und Mustererkennung, um die Leistung ohne Verwaltungsaufwand zu maximieren. Integriertes maschinelles Lernen ist die einzige kostengüns­tige Möglichkeit, Storage Class Memory zu nutzen. Nach eigenen Angaben ist Dell EMC auch das einzige Unternehmen weltweit, das diese Intelligenz für die Speicher-Software zur Verfügung stellen kann. So analysiert sie derzeit rund 425 Milliarden Datensätze in Echtzeit seiner all-flash-basierten High-End-Kunden. 

Vom Feuer zur KI

Michael Dell wurde in keinem seiner Auftritte, sei es vor Kunden, Partnern oder der Presse, müde, die Wichtigkeit von Automation, Machine Learning und KI im Rahmen der digitalen Transformation zu betonen. Daten und die Möglichkeit deren Analyse in Echtzeit seien die wahre Macht der Unternehmen.

Das runderneuerte Produktportfolio und Allianzen mit zum Beispiel Intel zur weiteren Stärkung der KI- und Machine-Learning-Funktionen der Dell EMC Ready Solutions sollen es den Kunden ermöglichen, bessere Geschäftsergebnisse durch die Umwandlung von Daten in intelligente Erkenntnisse in Echtzeit zu erzielen. Für Michael Dell ist AI die Rakete des modernen Business, während andere wie Elon Musk (Tesla, SpaceX) ausdrücklich vor ihr warnen, sie als Atombombe sehen und deren strikte Regulierung verlangen. Auf diese unterschiedliche Sichtweise angesprochen, sagte Dell: »Regulation gibt es, wenn Menschen Angst vor etwas haben oder weil wirklich schlimme Dinge geschehen. Ist das mit AI überhaupt möglich? Ja, absolut! Und es ist unsere Aufgabe, das zu verhindern und als verantwortungsbewusstes Unternehmen zu sagen, wie wir sicherstellen, dass diese Dinge für immer sicher genutzt werden können. KI ist ein mächtiges Werkzeug, nicht mehr und nicht weniger.«

»Als das Feuer entdeckt wurde, konnten die Menschen nachts Licht haben, Dinge erhitzen, Essen machen. Aber es konnte auch die Nachbarsiedlung niedergebrannt werden. Jede Technologie schafft Gutes und Schlechtes. Zu sagen, KI ist böse und gefährlich, ist Unsinn. Wir müssen herausfinden, wie wir sie verantwortungsbewusst einsetzen können und das auch tun. Das ist unsere Aufgabe.«

Meistgelesene BLOGS

Erfolgreiche Betriebe müssen heute mehr denn je auf einen integrierten Managementansatz zurückgreifen, um sämtlichen Anforderungen – sei es z. B. im Zuge von neuen rechtlichen bzw. gesetzlichen Initia...
Martin Szelgrad
18. Dezember 2023
Wie der Ausschluss von Technologieanbietern vom Mobilfunkmarkt Schaden für den Wirtschaftsstandort verursacht. Westliche Werte vs. Dominanz aus China – darum geht es im Hintergrund aktueller politisch...
Bernd Affenzeller
08. November 2023
Im Zuge der Präsentation des Erneuerbare-Wärme-Pakets hat die Bundesregierung ein erstes, kleines Konjunkturpaket für die Bauwirtschaft angekündigt. ÖBB, Asfinag und BIG und sollen Projekte aus den Sc...
Angela Heissenberger
28. November 2023
Klimaneutralität, Kostensenkung, Flexibilität – vieles spricht für eine neue Mobilitätsstrategie von Unternehmen. Hier kommt nun einiges in Bewegung: Die ESG- und CSRD-Anforderungen sorgen dafür, dass...
Redaktion
15. November 2023
Reklame und Dekoration LED-Schriftzüge sind vielseitig: Sie lassen sich an der Fassade von Geschäften, Gastronomiebetrieben und anderen gewerblichen Einrichtungen anbringen, können aber auch den Innen...
Kirchdorfer
07. Dezember 2023
Der siebenstöckige Businesskomplex thront unübersehbar an der westlichen Stadteinfahrt Gleisdorfs – das neue Unit Center, das mithilfe von MABA-Knowhow innerhalb kürzester Zeit sprichwörtlich auf die ...
AWS (Amazon Web Services)
05. Dezember 2023
Mai-Lan Tomsen Bukovec, Vice President of Technology bei Amazon Web Services (AWS) erklärt, wie sich das Cloud Computing seit der Jahrtausendwende bis heute verändert hat und was die Zukunft noch brin...
Redaktion
14. Dezember 2023
Eine Brücke in die digitale Zukunft: Die „Seeds for the Future Scholarships" von Huawei unterstützen junge Studierende auf ihrem Bildungsweg – so auch an der Universität Klagenfurt. Immer häufiger ste...

Log in or Sign up