Freitag, Juni 21, 2024
Rekordergebnis bei Informatik-Wettbewerb
Foto: Timeline/Rudi Handl

Über 31.000 Mädchen und Buben haben dieses Jahr beim Biber-der-Informatik-Wettbewerb mitgemacht eine Steigerung von rund 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Biber-Wettbewerb, der seit 2006 in Österreich von der OCG durchgeführt wird, ist ein internationaler Wettbewerb und findet in rund 40 Ländern alljährlich gleichzeitig im November statt.

Erstmals standen heuer den Schülerinnen und Schülern zwei Wochen zur Verfügung, um die altersadäquaten Informatikaufgaben zu lösen. Das Besondere am Biber der Informatik ist, dass nicht vorhandenes Wissen abgefragt wird, sondern die Problemlösungskompetenz gefördert wird. Vorkenntnisse sind zur Teilnahme nicht erforderlich.  Ziel ist es, den Kindern Grundlagen der Informatik bzw. Informatisches Denken (Computational Thinking) spielerisch mit spannenden Informatik-Aufgaben zu vermitteln.

OÖ vor Wien und Steiermark
Insgesamt haben genau 31.020 Kinder aus Österreich und Südtirol heuer teilgenommen. Bei den Bundesländern liegt Oberösterreich an erster Stelle, gefolgt von Wien und der Steiermark. Schlusslicht im Bundesländer-Ranking ist Vorarlberg. Die meisten Kinder nehmen von der fünften bis zur neunten Schulstufe teil. Das stärkste Teilnehmerfeld sind Kinder im Alter von 14 bis 15 Jahren (9. Schulstufe). Auch aus der Volksschule haben heuer bereits immerhin knapp 1.000 Kinder am Biber-Wettbewerb mitgemacht.

„Schön zu sehen ist, dass etwa gleich viele Buben und Mädchen beteiligt waren. Das Projekt ist ein wichtiger Beitrag, insbesondere Mädchen und weiblichen Teenagern den Zugang zu Informatik zu erleichtern und Zugangsängste abzubauen“, betont Ronald Bieber, Generalsekretär der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG).

Preisverleihung im Frühling
Die feierliche Preisverleihung findet am 1. März 2018 in der Universität Klagenfurt statt, dazu werden die national besten Kinder und Jugendlichen mit Eltern und Lehrern eingeladen. Sie erhalten neben Urkunden auch Sachpreise und gewinnen die Teilnahme an Coding-Workshops mit Experten.

Alle Aufgaben des Biber-Wettbewerbs 2017 stehen samt Lösungen auf der Biber-Plattform www.ocg.at/biber zur Verfügung. Zusätzlich ist hier eine Aufgabensammlung aus den vergangenen Jahren zu finden. Neu ist eine Biber-App, die vom deutschen Biber-Team entwickelt wurde. Von der OCG werden auch Biber-Spielkarten für Volksschulkinder angeboten, sie sind im OCG Webshop erhältlich. Weitere Maßnahmen wie Lernvideos sowie Spielkarten für ältere Schulkinder sind in Planung.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up