Dienstag, Juni 25, 2024
Windows-10-Migration und  einfaches Tagesgeschäft

Das Medizintechnik-Unternehmen Haag Streit AG setzt auf eine nutzerfreundliche IT-Lifecycle-Management-Lösung von Matrix42.

Das deutsche Unternehmen Haag-Streit AG ist im Bereich der Augenmedizin mit spezieller Ausrichtung auf diagnostische Instrumente und Geräte tätig. Eine anstehende Windows 10-Migration war 2015 der Auslöser für die Evaluation eines neuen Client-Lifecycle-Management-Systems. Ziel war es, eine Lösung zu finden, mit der das IT-Tagesgeschäft einfach erledigt werden kann. Die Wahl fiel auf die Lösung von Matrix42, mit der die Windows-10-Migration problemlos durchgeführt wurde und das IT-Tagesgeschäft trotz kleiner IT-Mannschaft einfach erledigt werden kann.

»Mit Matrix42 haben wir eine Lösung gefunden, mit der wir neue Hardware mit wenig Aufwand sehr einfach einbinden können. Fehlende Treiber kennen wir nicht mehr. Sobald eine neue Hardware eingebunden ist und die BIOS-Einstellungen korrekt sind, wird das Betriebssystem praktisch von alleine installiert«, erklärt Robert Kohler, Leiter Informatik bei Haag-Streit AG.

Minimaler Aufwand

»Die Windows 10-Migration mit der CLM-Lösung Empirum war problemlos. Aufwand hatten wir hauptsächlich mit der Kompatibilität der Applikationen. Das Userinterface ist ziemlich einfach aufgebaut. Nach einer kurzen Einführungsphase konnten wir das Tagesgeschäft selbstständig erledigen. Die Unterstützung, zum Beispiel der Windows-10-Feature-Updates von Matrix42, erfolgt sehr schnell. Auf den Support oder die Kompatibilität von Applikationen anderer Hersteller warten wir im Normalfall viel länger«, verrät er.

War es in der Vergangenheit häufig schwierig, bei der Erstellung der Installationspakete die Silent- oder Unattended-Installationsparameter herauszufinden, stellt die Matrix42-Package-Cloud für die meisten Standardapplikationen vorbereitete Softwarepakete bereit. Diese müssen nur noch heruntergeladen und allenfalls Lizenzinformationen oder Steuerdateien hinterlegt werden – und schon funktioniert die Installation.

Von großem Vorteil ist auch das mitgelieferte Packaging-Center. Mit minimalem Aufwand werden mit dem Package Wizard in einem Paket die Installations- sowie die Deinstallationsroutine generiert. »Unsere Außendienstmitarbeiter können auch außer Haus Software-Pakete vom Kiosk über https beziehen und der Computer kann ebenso über diese Internetverbindung gepatcht werden«, erläutert Kohler.

»Als weltweit tätiges Unternehmen sind wir darauf angewiesen, dass unsere Infrastruktur möglichst zeitnah gepatcht wird. Mit dem Patch-Management von Matrix42 laufen die Installationen koordiniert ab. Konflikte zwischen den Installationen bestehen nicht mehr.« Updates werden nun per Klick in einer Oberfläche zur Installation freigegeben.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up