Dienstag, Mai 21, 2024

Durchschnittlich über 1.000 Blatt Papier druckt ein einzelner Büromitarbeiter in der Logistikbranche pro Monat aus. Eine Vielzahl dieser Dokumente müssen anschließend bearbeitet, abgelegt, archiviert und im Optimalfall möglicherweise auch einmal wiedergefunden werden. "Die Branche steht vor großen Herausforderungen aber auch großen Chancen", liefert Kyocera Argumente für die Anwendung von Dokumentenmanagement-Lösungen.

Logistik ist weit mehr als nur der Transport von A nach B, gerade in den vergangenen Jahren hat sich hier viel verändert. Der digitale Wandel beflügelt diese Branche: Das Kaufverhalten der Konsumenten hat sich verändert, der Trend geht immer stärker zum Onlinekauf. Waren, die online gekauft werden, müssen dann wiederum möglichst rasch zum Käufer transportiert werden. Gleichzeitig erwarten Kunden eine höhere Warenverfügbarkeit, schnelle Zustellung und natürlich Information darüber, wo sich die Sendung gerade befindet – letzteres stets in Echtzeit.

Drei Gründe, warum sich Logistiker mit Dokumentenmanagement (DMS) beschäftigen sollten:
Von Transport-, Verkehrs- und Logistikunternehmen wird ein Höchstmaß an Flexibilität, Genauigkeit und Geschwindigkeit erwartet. Digitalisierung bietet der Branche ein großes Einsparpotential, welches ausgenützt werden muss, um langfristig wettbewerbsfähig und erfolgreich zu bleiben.

1. Das Ende des Papierkrieges
Papierdokumente erweisen sich hier als wirkliche Kostentreiber und Zeitkiller. Weltweit werden in der Logistikbranche täglich 200 Millionen Blatt Papier archiviert. 85 % davon werden niemals wieder benötigt, 50 % davon sind Duplikate. Auch in umwelttechnischer Hinsicht sind diese Zahlen erschreckend – im Hinblick auf verantwortungsvolle Nachhaltigkeit bieten sich hier große Einsparungsmöglichkeiten.

2. DMS-Lösungen schaffen Transparenz
Durch digitale Dokumente entfällt das Hin- und Herschicken von Papier. Alle Transportdokumente sind stets online ohne Zeitverzögerung verfügbar. Die gesamte Abwicklung ist somit transparent und auch schneller.

3. Revisionssichere Archivierung mit DMS
Die physische Lagerung der besagten Papiere kann zu einem echten Ressourcen- und Platzproblem werden. Das elektronische Archiv ist effizient und platzsparend. Die Suche dauert nur noch Sekunden und impliziert kein stundenlanges Suchen mehr im staubigen Archiv.

Trotz Digitalisierung ist das vollkommen papierlose Büro auch in der Logistikbranche (derzeit) noch undenkbar. Viele Unternehmen schrecken davor zurück, dieses Thema anzupacken: man fürchtet sich vor hohen Anschaffungs- und Implementierungskosten sowie monatelangen Besprechungen und Analysen. Kyocera wirbt mit seinem "Workflow Manager", der eine einfache Möglichkeit bietet, papierbasierte Abläufe zu digitalisieren. Unterlagen können zentral abgelegt werden, sodass jeder stets darauf Zugriff hat. Die Software ist intuitiv bedienbar und binnen weniger Tagen im Unternehmen installiert, heißt es.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...

Log in or Sign up