Mittwoch, Mai 29, 2024

Der IT-Anbieter Veeam vergleicht seine Lösungen mit Versicherungen für Unternehmen. Im Fokus steht die Verfügbarkeit von Geschäftsprozessen, die auf IT basieren – nahezu alle Vorgänge in der heutigen Welt.

Backup und Recovery – das sind eigentlich Begriffe, die wir in den Gesprächen mit unseren Kunden nicht mehr verwenden wollen«, verrät Mario Zimmermann. »IT-Abteilungen wollen nicht einfach in Backup investieren. Sie brauchen vielmehr eine Verfügbarkeit der Systeme.«
Die wesentlichen Fragen bei einem Vorfall sind: Welche Daten sind verloren gegangen? Wie lange dauert es, bis man wieder darauf zugreifen kann? Wie lange dauert es, bis ein Service wieder zur Verfügung steht? Jedes Unternehmen, so der Country Manager von Veeam in Österreich, hätte unterschiedliche kritische Anwendungen, deren Ausfall dramatisch wäre. Doch alle Services gleichmäßig absichern, das wäre aus Effizienz- und Kostengründen wenig sinnvoll, meint Zimmermann. Eine Priorisierung ist wichtig.

Der Veeam-Manager vergleicht sein Business mit dem Versicherungsgeschäft. Im Fall des Falles sei es gut zu wissen, dass es ein Sicherheitsnetz gibt. »Ich will bei einer Versicherung ebenso wie bei Backup einfach, dass mein Problem schnell und einfach gelöst wird.« Dabei seien IT-Prozesse im seltensten Fall die Kernkompetenz eines Unternehmens, diese müssen aber in allen Bereichen funktionieren. Aus diesem Grund ist heutzutage die Verfügbarkeit von Applikationen, Daten und Services wichtig.

Zimmermann bringt ein Beispiel aus der Schifffahrt. Veeam beliefert mit seinen IT-Infrastruktur-Lösungen Kreuzfahrtschiffe der Luxusmarke Norwegian Cruise Line. »Wir sprechen hier von schwimmenden Rechenzentren. Im vorderen und im hinteren Bereich befinden sich zwei synchron gespiegelte Datencenter. Über diese läuft die Steuerung des Schiffs, die Versorgung der Gäste, Zutrittslösungen, die Registrierung – einfach alle Prozesse an Bord. Nicht auszudenken, wenn die IT ausfallen würde«, betont er.

Starkes Wachstum in Österreich

Mit über 205.000 Kunden international hat Veeam im laufenden Geschäftsjahr einen neuen Rekord erreicht. In Österreich nutzen bereits über 5.000 Unternehmen Lösungen des Unternehmens mit Hauptquartier in der Schweiz zur Sicherstellung von unternehmenskritischen Daten und Applikationen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal verdoppelte Veeam in Österreich mit einem Plus von 90 % fast seine Ergebnisse. Um dieses Wachstum weiterzuführen, wurden sowohl das lokale Management als auch die Partnerschaften in Österreich ausgebaut. »Wir sind stark aufgestellt – und wir werden in Zukunft noch stärker«, fasst Zimmermann zusammen. »Österreich hat in Sachen Verfügbarkeit noch Aufholbedarf. Wir sehen großes Potential, zumal wir mit unseren Lösungen wie der ›Veeam Availability Suite‹ genau die zentrale Herausforderung angehen, vor der die heimischen Unternehmen in der heutigen, digitalisierten Zeit stehen: Verfügbarkeit.«

Mit seinen Backup- und Replication-Lösungen sorgt der IT-Anbieter dafür, dass die Systeme der Kunden nach einem Ausfall so schnell wie möglich wieder funktionieren. Das Versprechen: Mit Veeam können Kunden die Ausfallszeit von mehreren Stunden auf weniger als 15 Minuten reduzieren. Mittlerweile hat Veeam acht MitarbeiterInnen in Österreich und setzt auf rund 700 Partner.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...

Log in or Sign up