Donnerstag, Mai 23, 2024

Alstom liefert zwei Kurzschlussgeneratoren für ein Hochleistungslabor in den Niederlanden. Am Standort Arnheim werden Komponenten für Supernetze eingesetzt, die den Transport von großen Strommengen über weite Strecken ermöglichen.

Die Prüf- und Zertifizierungsstelle DNV Kema hat zwei Kurzschlussgeneratoren von Alstom geordert, um ein Hochleistungslabor im niederländischen Arnheim auszubauen. Das vollständige Projekt umfasst die Lieferung und Installation von zwei luftgekühlten Kurzschlussgeneratoren und entsprechenden Nebenanlagen, darunter ein Antriebssystem, ein gängiges Erregersystem und ein Schmierölsystem. Alle Systeme sollten 2015 betriebsbereit sein. Die erweiterte Stromversorgung im Hochleistungslabor des Technologieexperten DNV Kema wird zur Prüfung neuer Transformatoren, Leistungsschalter und sonstiger Komponenten für sogenannte Supernetze eingesetzt, die den Transport von großen Strommengen über weite Strecken ermöglichen und den Weg für eine sichere und zuverlässige weltweite Energieinfrastruktur der Zukunft ebnen.

Seit 1970 sind im Prüflabor in Arnheim bereits vier Kurzschlussgeneratoren des Herstellers Alstom im Einsatz. Diese werden zur Prüfung verschiedener Komponenten des Stromnetzes eingesetzt, darunter Hochstromtransformatoren, Leistungsschalter und Schaltanlagen. Mit den Generatoren, die im Prüffeld eine dreiphasige Kurzschlussleistung von jeweils 2100 MVA (bei 50 Hz) liefern, werden die Leistungsfähigkeit und Kapazität des Labors um fünfzig Prozent gesteigert. Den Betreibern zufolge ist es das erste Labor weltweit, in dem Ultrahochspannung für Supernetze von 800 kV oder mehr zum Stromtransport über weite Strecken getestet werden kann. Die für einen einzigen Testlauf erzeugte Strommenge entspricht in etwa der Stromversorgung von 500.000 Haushalten. Durch die Erweiterung sollen weitere Testvorrichtungen entstehen, wodurch der Zeitaufwand bei aktuellen Testaktivitäten reduziert wird.

"Die Schaffung einer sicheren und zuverlässigen Energieinfrastruktur ist für unser Bemühen hinsichtlich einer sicheren und nachhaltigen Zukunft unerlässlich", erklärt David Walker, der CEO DNV KEMA. "Der Transport großer Strommengen über weite Strecken wird die Berücksichtigung von erneuerbaren Energien im Energiemix begünstigen. Außerdem trägt er dazu bei, Energie aus entlegenen Gebieten in dicht bevölkerte Teile der Welt wie beispielsweise in Großstädte zu übertragen. Eine ordnungsgemäße Prüfung trägt dazu bei, das Risiko unerwarteter und großflächiger Stromausfälle in diesem extremen Segment zu minimieren."

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...

Log in or Sign up