Dienstag, Februar 27, 2024

Verbund-Vorstandsvorsitzender W. Anzengruber. ''Insgesamt zufrieden stellende Geschäftsentwicklung''Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete der Verbund zwar mehr Umsatz, aber insgesamt weniger Gewinn als im Vorjahr. Investitionen plant das Elektrizitätsunternehmen vor allem am heimischen Markt sowie in der Türkei. Für Privatkunden soll es bis 2014 eine Preisgarantie geben.

Verbund-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Anzengruber verwies bei der Präsentation der Jahresbilanz 2011 am 29.Februar 2012 auf eine insgesamt „zufriedenstellende Geschäftsentwicklung trotz der historisch außergewöhnlich geringen Wasserführung der Flüsse“.

Der österreichische Stromunternehmen Verbund konnte im Geschäftsjahr 2011 seinen Umsatz um 16,9 Prozent auf 3 685 Mrd. Euro sowie das operative Ergebnis des Konzerns um 20,9 Prozent auf 1 001 Mio. Euro steigern. Dabei sank das Konzernergebnis allerdings um 12,0 Prozent auf 352,6 Mio. Euro. Laut Verbund sind für dieses negative Ergebnis vor allem Fremdwährungs- und Bewertungseffekte verantwortlich. Der operative Cash-Flow des Unternehmens stieg auf 6,6 Prozent, und der Free Cash-Flow war erstmals seit dem –Jahr 2007 wieder positiv. Außerdem konnte der Verbund seine Verschuldung von 96,8 Prozent auf 81,9 Prozent senken.

Aufgrund der schwierigen Situation des weltweiten gesamtwirtschaftlichen Umfeldes sei es nicht möglich seriöse Aussagen zu einem Ergebnisausblick des Jahres 2012 nicht möglich.

2,4 Mrd. Euro Investitionen

Bis 2016 plant der Verbund insgesamt 2,4 Mrd. Euro vor allem in Wasserkraftwerke und Netzausbau zu investieren. Der Fokus liege hierbei mit 64,4 Prozent der Gesamtinvestitionssumme am heimischen Markt, also Österreich und Deutschland. Ein weiter Schwerpunkt der strategischen Entwicklung des Verbunds liege auf der Türkei. Durch die geplante Erweiterung der Kapazitäten von derzeit installierten 1 700 Megawatt auf 5 000 Megawatt und die Inbetriebnahme von drei Wasserkraftwerken wird insgesamt ein 10-prozentiger Anteil am türkischen Energiemarkt angestrebt. Die Situation am türkischen Markt sei zurzeit allerdings durch ein hohes Leistungsbilanzdefizit sowie durch die Abwertung der Türkischen Lira belastet.

In Österreich seien die größten anstehenden Projekte im Bereich des Kapazitätenausbaus zur Stromerzeugung, vor allem Reißeck II und Limberg III. Limberg III befinde sich sich seit nun bereits etwa zwei Jahren in der Umweltverträglichkeitsprüfung. „Wir rechnen allerdings noch in diesem Jahrzehnt mit einem positiven Bescheid“, so Anzengruber. Das Gaskombikraftwerk Mellach soll im Frühjahr 2012 ans Netz gehen.

Preisgarantie

Seit der Strommarkt-Liberalisierung im Jahr 2001 wechselten etwa 750.00 österreichische Privatkunden ihren Lieferanten. Etwa zwei Drittel der 550.000 Kunden, die seit 2005 einen Stromlieferantenwechsel durchführten, wechselten zum Verbund. Ziel sei es insgesamt 550.000 Kunden zu erreichen. Die versuche man unter anderem mit einer Preisgarantie bis 2014. „Bis zur Pressekonferenz über das Geschäftsjahr 2013 soll es keine Preiserhöhung geben“, erklärt Anzengruber.

 

Meistgelesene BLOGS

Erfolgreiche Betriebe müssen heute mehr denn je auf einen integrierten Managementansatz zurückgreifen, um sämtlichen Anforderungen – sei es z. B. im Zuge von neuen rechtlichen bzw. gesetzlichen Initia...
Martin Szelgrad
18. Dezember 2023
Wie der Ausschluss von Technologieanbietern vom Mobilfunkmarkt Schaden für den Wirtschaftsstandort verursacht. Westliche Werte vs. Dominanz aus China – darum geht es im Hintergrund aktueller politisch...
Bernd Affenzeller
08. November 2023
Im Zuge der Präsentation des Erneuerbare-Wärme-Pakets hat die Bundesregierung ein erstes, kleines Konjunkturpaket für die Bauwirtschaft angekündigt. ÖBB, Asfinag und BIG und sollen Projekte aus den Sc...
AWS (Amazon Web Services)
02. November 2023
Von Michael MacKenzie, General Manager Industrial IoT und Edge Services bei Amazon Web Services (AWS)Überall entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Lieferkette, über die Fertigung bis hin ...
Angela Heissenberger
28. November 2023
Klimaneutralität, Kostensenkung, Flexibilität – vieles spricht für eine neue Mobilitätsstrategie von Unternehmen. Hier kommt nun einiges in Bewegung: Die ESG- und CSRD-Anforderungen sorgen dafür, dass...
Redaktion
15. November 2023
Reklame und Dekoration LED-Schriftzüge sind vielseitig: Sie lassen sich an der Fassade von Geschäften, Gastronomiebetrieben und anderen gewerblichen Einrichtungen anbringen, können aber auch den Innen...
Kirchdorfer
07. Dezember 2023
Der siebenstöckige Businesskomplex thront unübersehbar an der westlichen Stadteinfahrt Gleisdorfs – das neue Unit Center, das mithilfe von MABA-Knowhow innerhalb kürzester Zeit sprichwörtlich auf die ...
AWS (Amazon Web Services)
05. Dezember 2023
Mai-Lan Tomsen Bukovec, Vice President of Technology bei Amazon Web Services (AWS) erklärt, wie sich das Cloud Computing seit der Jahrtausendwende bis heute verändert hat und was die Zukunft noch brin...

Log in or Sign up