Mittwoch, April 17, 2024
Eco Rating für Mobiltelefone

EcoAct, eine Tochtergesellschaft von Atos, verwaltet und orchestriert das Projekt Eco Rating, ein neues branchenübergreifendes Kennzeichnungssystem, das kürzlich von fünf der führenden europäischen Mobilfunkbetreiber initiiert wurde. Das Eco-Rating-Label soll VerbraucherInnen helfen, die nachhaltigsten Mobiltelefone zu identifizieren und zu vergleichen, und Hersteller dazu anregen, die Umweltauswirkungen ihrer Geräte in Bezug auf Produktion, Nutzung, Transport und Entsorgung zu reduzieren.

EcoAct übernimmt die Koordination und unterstützt durch eine Reihe an Maßnahmen: von der Definition von Governance- und Kommunikationsprotokollen über die Verwaltung von Kalendern und Budgets bis hin zur Anfertigung von Material für die Treffen der Arbeitsgruppen. Somit soll eine rasche Ideen- und Entscheidungsfindung gefördert werden, wobei jegliche Maßnahmen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit stehen. 

Als führender internationaler Berater und Projektentwickler im Bereich der Nachhaltigkeit liefert EcoAct die Methodik des Eco-Rating-Labels und treibt den kollaborativen Prozess voran, um die Entwicklung von Eco Rating und seinen Weg zu einem globalen Standard für alle mobilen Geräte zu erleichtern. 

Die Eco-Rating-Initiative wurde gemeinsam von der Deutschen Telekom, Orange, Telefónica (unter den Marken O2 und Movistar), Telia Company und Vodafone ins Leben gerufen, um im Einzelhandel konsistente und genaue Informationen über die Umweltauswirkungen von Herstellung, Nutzung, Transport und Entsorgung von Smartphones und Feature Phones bereitzustellen. Durch das Eco Rating sollen Mobilfunkbetreiber und ihre KundInnen dazu angehalten werden, Telefone umfassender zu prüfen. Zudem wird die Sensibilisierung für den Bedarf an nachhaltiger Elektronik gefördert. 

Eine Reihe an neuen Telefonen von 16 Marken werden von der Eco-Rating-Initiative bewertet, weitere sollen in Zukunft folgen. Zu den Launch-Partnern gehören die Bullitt Group - Home of CAT und Motorola Rugged-Telefonen, Doro, HMD Global - Home of Nokia Phones, Huawei, MobiWire, Motorola / Lenovo, OnePlus, OPPO, Samsung Electronics, TCL / Alcatel, Xiaomi und ZTE. 

Im Juni 2021 haben Mobilfunkbetreiber in 24 europäischen Ländern mit der Einführung der eindeutigen Eco-Rating-Kennzeichnung an den Verkaufsstellen begonnen. Unter www.ecoratingdevices.com erfahren KundInnen mehr über die Initiative und können sehen, wie das Rating berechnet wird.  

Nach einer detaillierten Bewertung wird jedes Mobiltelefon mit einer Gesamtpunktzahl von maximal 100 Punkten bewertet, um die Umweltverträglichkeit des Geräts über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg aufzuzeigen. Das Eco-Rating-Label wird außerdem fünf Schlüsselaspekte der Nachhaltigkeit von Mobilgeräten hervorheben und zusätzliche Informationen über Haltbarkeit, Reparierbarkeit, Recyclingfähigkeit, Klimaeffizienz und Ressourceneffizienz liefern.  

Die Eco-Rating-Ergebnisse der 16 Mobiltelefonmarken werden künftig von Atos im Rahmen der Atos Digital Decarbonization eXchange Platform (DDX) genutzt und auch als neue Komponente bei dem Digital Decarbonization Assessments der Gruppe miteinbezogen.  

Die Atos Digital Decarbonization eXchange Platform ist Teil des Net Zero Transformation Portfolios von Atos, des umfassendsten End-to-End-Dekarbonisierungsangebots auf dem Markt. Dieses soll den Übergang zu Netto-Null ermöglichen und beschleunigen.

Die Atos Digital Decarbonization eXchange Platform ermöglicht es Unternehmen und Organisationen, die Digitalisierung zu nutzen, um die Erfassung, Berechnung, Berichterstattung, Datenanalyse und Visualisierung von Emissionen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu vereinfachen und zu automatisieren. Sie basiert auf dem Atos Digital Hub.  

 

Meistgelesene BLOGS

Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up