Donnerstag, März 23, 2023
Der Energieverbrauch in Deutschland ist im ersten Quartal 2009 weiter gesunken. Wie der deutsche Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft ermittelte, lieferte die Elektrizitätswirtschaft mit 140 Milliarden kWh um 4 % weniger Strom als im ersten Quartal 2008. Der Gasabsatz sank im selben Zeitraum um 7 % auf 307 kWh. Vor allem die verminderte Industrieproduktion habe die Energienachfrage gedrückt. So wurde in der chemischen Industrie, mit 14 % Anteil beim Gasverbrauch und 10 % beim Strom, die Produktion stark zurückgefahren. Stabilisierend auf den Energieabsatz habe sich ausgewirkt, dass Haushalte, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen, die zusammen für die Hälfte des Verbrauchs verantwortlich sind, weniger konjunkturell beeinflusst sind.

Log in or Sign up