Mittwoch, Juli 17, 2024
Foto: Thinkstock

Bislang ist die Bauwirtschaft mit einem blauen Auge durch die Coronakrise gekommen. Auch die Ausgangslage für 2021 ist einigermaßen positiv. Zu einem Sorgenkind entwickelt sich die Auftragslage. Nachfrageausfälle drohen vor allem im »sonstigen Hochbau« und im »Tiefbau«.

Von Julia Bachtrögler-Unger und Michael Klien, WIFO

Foto: »Diversität kann zu großartigen Erfolgen führen. Deshalb finde ich es überaus wichtig, Frauen in Führungspositionen zu bringen und dort zu stärken«, sagt Simone Oberndorfer.
Fotos: Oberndorfer

Im Interview mit dem Bau & Immobilien Report erzählt Simone Oberndorfer, Geschäftsführerin des gleichnamigen Betonfertigteil-Spezialisten, wie das Unternehmen durch die letzten Monate gekommen ist, warum BIM Zukunftsmusik, aber Lean Construction die Gegenwart ist und  welche Rolle Vertrauen und Weiterbildung für die Produktivität spielen.

Foto: Peter Krammer, Vorstand Strabag

In der Rubrik »Fragen an die Politik« haben Vertreter der Bau- und Immobilienwirtschaft die Möglichkeit, konkrete Fragen an Spitzenpolitiker zu richten. In der aktuellen Ausgabe kommen die Fragen von Strabag-Vorstand Peter Krammer und dem CEO der Habau Group, Hubert Wetschnig. Gerichtet wurden sie an Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und den Wiener Bürgermeister, Michael Ludwig.

Das österreichische Modell der Gemeinnützigkeit stößt bei der OECD insbesondere aufgrund seiner Kosteneffizienz und dem Prinzip der Vermögensbindung auf großes Interesse.

OECD sieht in der Wohnungsgemeinnützigkeit ein Best Practice-Modell für leistbares Wohnen. Kosteneffizienz, Vermögensbindung und revolvierender Charakter überzeugen.

Die bekannte »Rot-Weiß-Rot – Karte« sollte die Zuwanderung von Fachkräften und qualifiziertem (Schlüssel-)Personal aus dem Ausland fördern. Doch der ursprünglich erhoffte Erfolg blieb auch nach mehrmaligen Adaptionen bei vielen Unternehmen aus. Daher entschloss sich der Gesetzgeber zu einer begrüßenswerten Gesetzesnovelle, die dem Fachkräftemangel zumindest in einigen Bereichen entgegenwirken könnte.

Im November begannen am Standort Pinkafeld die Bauarbeiten für ein Plus-Energie-Bürogebäude, das ab Inbetriebnahme im Sommer 2021 mehr Energie produzieren wird, als für den Betrieb notwendig ist.

Dieses Jahr startete der Dämmstoffspezialist ein 10 Mio. Euro Zukunftsfit-Programm für seine Produktionsstandorte in Österreich. Am Standort Pinkafeld entsteht nun ein Plus-Energie-Bürogebäude mit Schulungszentrum, Werkstätte und E-Tankstellen - ein Leitprojekt für das Burgenland.

Zeppelin Österreich spendet 7500 Euro an die St. Anna Kinderkrebsforschung.

Der neue Bundesinnungsmeister Bau, Robert Jägersberger (Bildquelle: Gerald Lechner/WKNÖ)

Das österreichische Baugewerbe hat einen neuen Spitzenvertreter auf Verbandsebene. In der kommenden Funktionsperiode wird Robert Jägersberger als Bundesinnungsmeister die Interessen des Baugewerbes vertreten. Ihm zur Seite stehen die beiden Innungsmeister-Stellvertreter Norbert Hartl (wie bisher) und Rainer Pawlick (neu).

Bauchemie-Spezialist Mapei setzt ab sofort auf Profilsysteme und Sockelleisten des renommierten Qualitätsherstellers Kügele. Damit schaffen zwei österreichische Traditionsunternehmen eine starke Verbindung, von der die heimische Bauwirtschaft und deren Bodenleger, Fliesenleger und Objekteure mit vielen Vorteilen profitiert.

Foto: ACO Baden

ls Teil der ACO Gruppe übernimmt die ACO Passavant GmbH mit Sitz im deutschen Philippsthal und Stadtlengsfeld zum Jahresende 2020 das Abscheiderportfolio und das Edelstahl-entwässerungsgeschäft für Industrie und gewerbliche Küchen der Unternehmen Magus und TECE.

Bei der 3. Jahrestagung für Baurecht und Baustandards „trafen“ einander die zehn Referentinnen und Referenten sowie 150 Personen aus der Bau-Community virtuell zu einer vierstündigen digitalen Fachkonferenz.

Die Zeichen stehen auf Veränderung: Digitalisierung, Klimawandel und Corona-Pandemie stellen die Baubranche vor teils nie dagewesene Herausforderungen. Diesen drei Pain Points widmeten sich die zehn Referenten der 3. Jahrestagung für Baurecht und Bau.

Foto: PORR stellt Infrastruktur-Expertise in Rumänien unter Beweis
Foto: Porr

Die PORR Construct S.R.L. stellt erneut ihre vielseitige Infrastrukturkompetenz unter Beweis. Die Totalunternehmerin hat den Zuschlag für die Sanierung der rumänischen Eisenbahnstrecke Bukarest – Guirgui erhalten. Die Bauzeit beträgt 30 Monate, die Auftragssumme beläuft sich auf rund EUR 97 Mio. (RON 472 Mio.).

Die Wopfinger Transportbeton Ges.m.b.H. erhielt mit Ökobeton den NÖ-Innovationspreis.

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up