Mittwoch, Juli 24, 2024

 

Das neue Sto-Verkaufscenter in Wien wurde als Passivhaus errichtet.   Die Österreich-Tochter des Baustoffkonzerns Sto AG verzeichnete im Geschäftsjahr 2011 eine Steigerung von 10 % und damit einen neuen Rekordumsatz von rund 85 Millionen Euro.

 Für heuer erwartet Geschäftsführer Walter Wiedenbauer ein Plus von 5 %. Diese Entwicklung wird auch von der Konzernmutter honoriert und so erhält Sto Österreich die Kompetenzen für die Wachstumsmärkte in Südosteuropa. Neben Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Kosovo, Albanien, Montenegro und Mazedonien wird die Sto GesmbH zukünftig auch für Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Zypern und Malta verantwortlich sein. Der Gesamtumsatz in der Region beläuft sich derzeit auf 100 Millionen Euro. Ziel ist ein zweistelliges Umsatzwachstum ab 2013. Dabei setzt Wiedenbauer vor allem auf eine Stärkung des Faktors Dienstleistung.
Gleichzeitig wird aber auch in technologische Innovationen investiert. Gemeinsam mit der TU Graz wird an der Entwicklung einer besonders nachhaltigen und neuartigen Fassadentechnologie gearbeitet, die vollständig recyclebar ist. »Wir haben nunmehr die erste Projektphase abgeschlossen und die nächsten Projektschritte eingeleitet und sind zuversichtlich, die Marktreife in absehbarer Zeit zu erreichen«, erläutert Wiedenbauer.

Bereits fertig ist das neue Verkaufscenter in Wien. Für rund 6,5 Millionen Euro wurde ein mehrteiliger Gebäudekomplex in Passivhausstandard errichtet, der neben einem großzügigen Verkaufsraum auch Veranstaltungs- und Schulungsräumlichkeiten bietet. Als Nächstes wird die Zentrale in Villach bis 2015 in Passivhausweise umgebaut. Kostenpunkt: 8,5 Millionen Euro.

Meistgelesene BLOGS

Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Alfons A. Flatscher
02. Juni 2024
Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager. Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwort...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...
AWS (Amazon Web Services)
15. April 2024
Ein Kommentar von Alexandra Lucke, AWS ClimateTech Expert Der Ruf nach einer klimabewussteren und nachhaltigeren Welt hält auch im Jahr 2024 an. Organisationen wie die Internationale Energieagentur er...

Log in or Sign up