Montag, Juni 17, 2024

Kundenbindung und Neukundenkontakte werden bei Nemetschek durch zahlreiche Events geschärft.Ein Produkt mit Leib und Seele zu vertreiben bedeutet auch, den Kontakt zum Kunden und zu Interessenten hoch zu halten. Diese Philosophie verfolgt Nemetschek Österreich seit jeher.

 

Die Nemetschek-Gruppe ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Informationstechnologie für Planen, Bauen, Nutzen und Multimedia und vereint namhafte Tochtergesellschaften unter dem Konzerndach. Kundenbindung und Neukundenkontakte werden durch zahlreiche übers Jahr verteilte Events geschärft. Unlängst fanden in Wien die Veranstaltung  „Präsentieren mit CAD- und 3D-Modellen" und der Messeauftritt an der Technischen Universität statt.

Rund 40 Personen folgten der Einladung zur Veranstaltung, darunter etliche Interessenten, die sich zu Tipps und Tricks in Sachen Ausschreibung und Wettbewerb informieren wollten. Nach der Begrüßung der Gäste durch Nemetschek-Geschäftsführer Helmut Houdek ging man in medias res, und begann mit dem Thema CAD- und 3D-Modelling  in Allplan 2011. Die Bereiche  Design2Cost anhand der Österreich-Bauteile (Schnittstelle zwischen Allplan und AVA-Programmen), Cinema 4D, 3D-PDF und  Sketch-Up wurden ebenso angeschnitten, wie  Layout und der  STL-Zertifikattransport, der vorrangig der Bereitstellung geometrischer Informationen aus Datenmodellen für die Fertigung mittels generativer Fertigungsverfahren bzw. Rapid Prototyping dient.

Eben dieses wurde von Ing. Idl von der Lienzer Firma 3dmodell.at vorgestellt. Das Unternehmen 3dmodell.at wurde 2005 gegründet und bedient seither  marktführende Anbieter, wie Z-corp und Sujet im deutschsprachigen Raum mit RM-/RP-Lösungen.

Neben dem direkten Draht zu Kunden und Interessenten legt Nemetschek besonderen Wert auf verstärkten Kontakt zur Generation junger Allplannutzer. Hierzu wurde der TUday 2011 auf der Technischen Universität Wien gewählt, wo eigens eingesetzte Studentenbetreuer von Nemetschek und Nemetschek Auer (Experte am Sektor Bausoftware) Rede und Antwort standen. 90 Aussteller hatten 450 Jobangebote ausgeschrieben, rund 3000 Messebesucher wurden verzeichnet. Auf der Messebühne kamen Führungskräfte verschiedenster Branchen zusammen und Studenten aller Studienrichtungen nutzten die Gelegenheit, ihre Lebensläufe vorzustellen. Die Stellenangebote bei Nemetschek  bzw. Nemetschek Auer sind noch bis zum 7. Mai 2011 auf dem Jobportal des TU Career Centers (tucareer.com) ausgeschrieben. „Für Nemetschek ist die kommende Generation selbstverständlich von großer Bedeutung. Wir pflegen schon seit Jahren enge Zusammenarbeit mit HTL’s und höheren technischen Bildungseinrichtungen“, so Österreich-Geschäftsführer Helmut Houdek. Allplan Campus, das Studenten-Portal von Nemetschek, ist seit einigen Jahren beliebte Informationsplattform für Studenten, denn neben zahlreichen E-Learning-Videos und wertvollen Tipps erhalten sie die Software hier kostenlos.

 

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up