Montag, März 04, 2024
Unsichtbares sichtbar machen
Unter einer 365nm Lichtquelle werden Verunreinigungen, wie hier durch Körperflüssigkeiten, deutlich sichtbar. Mithilfe der Bauforensik lassen sich aber auch Schimmelschäden leichter entdecken.(Credit: SV Ing Paul Michael Böhm/ Abstrapic.com)

Was haben eine Baustelle und ein Tatort gemeinsam? Will man den wahren Ursachen von Schäden auf die Schliche kommen, muss man sich auf Spurensuche begeben. Hier beginnt die Arbeit forensischer Experten - auch am Bau. In Bad Vöslau startet dazu ein eigener Lehrgang. 

Geht es um teure Schäden am Bau, werden oft Sachverständige bestellt, die schlüssige Beweise liefern sollen. Die Beweisführung unterscheidet sich dabei kaum von der kriminalistischen Vorgehensweise - naheliegend also, das auch bewährte Verfahren aus der Tatort-Spurensicherung zum Einsatz kommen. Seit fast einem Jahrhundert werden in der Forensik Spuren von organischen Anteilen durch Beleuchtung mit kurzwelligem Licht mittels Fluoreszenz sichtbar gemacht. Mithilfe spezieller forensischer Kameras hat Professor Andreas Rapp an der Leibniz Universität Hannover für die Prüfung der Verarbeitung von Werkstoffen am Bau ähnliche optische Verfahren entwickelt. Sie ermöglichen es, überzeugende Fotobeweise zu finden und die Übeltäter zu überführen.

Es werde Licht

Die optische Bauforensik macht sichtbar, was das menschliche Auge normalerweise nicht erfassen kann - beispielsweise Verunreinigungen durch Schimmel. Mithilfe einer derartigen Untersuchung lassen sich auch Risikoabschätzungen auf Baustellen treffen, um das Gesundheitsrisiko für Mitarbeiter*innen einzuschätzen, oder die bauliche Ausgangslage vor Sanierungen in Augenschein zu nehmen. Auch vor dem Kauf einer Immobilie schadet es sicherlich nicht, das Gebäude zuvor forenisch untersuchen zu lassen.

Sieht eigentlich ganz sauber aus - der Eindruck täuscht aber, siehe Titelbild. (Foto: Paul Michael Böhm)

„Menschen sind schwer von Tatsachen zu überzeugen, die sie nicht erkennen können, die sich unserer Sensorik entziehen“, weiß BVS-Präsident Peter Tappler. Erst mit Hilfe der bildgebenden optischen Bauforensik werden durchwachsene Strukturen und Schäden sichtbar. Die Technik kann Eiweißverbindungen und andere biologische Spuren nachweisen. Diese im normalen Lichtspektrum nicht oder kaum sichtbaren Spuren werden mit einer kurzwelligen Lichtquelle angestrahlt. Selbst übermalte Wasser- oder Schimmelschäden kann die Bauforensik so sichtbar machen.

Lehrgang „Fachkraft für Bauforensik“

Um diese Technik vernünftig anwenden zu können, ist Wissen notwendig. Die Grundlagen dazu werden im Lehrgang zur optischen Bauforensik vermittelt. Der nächste derartige Lehrgang startet am 16. Oktober in Bad Vöslau und richtet sich an Absolvent*innen einer höher bildenden Ausbildungsstätte (Universität, Hochschule, Fachhochschulen, HTL) für Architektur, Bautechnik, Bauphysik, Gesundheitswesen, Biologie, Immobilienmanagement, Baumeister und Gerichtssachverständige für einschlägige Fachgebiete.

Der zweitägige Lehrgang plus Prüfung kostet 1.850 Euro. Nach erfolgreich bestandener Prüfung wird das Zertifikat von der Personenzertifizierungsstelle MA 39 – Wien-Zert ausgestellt und ist dann fünf Jahre gültig. Danach besteht die Möglichkeit der Rezertifizierung.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bv-schimmel.at/aktuelles/

Meistgelesene BLOGS

Erfolgreiche Betriebe müssen heute mehr denn je auf einen integrierten Managementansatz zurückgreifen, um sämtlichen Anforderungen – sei es z. B. im Zuge von neuen rechtlichen bzw. gesetzlichen Initia...
Martin Szelgrad
18. Dezember 2023
Wie der Ausschluss von Technologieanbietern vom Mobilfunkmarkt Schaden für den Wirtschaftsstandort verursacht. Westliche Werte vs. Dominanz aus China – darum geht es im Hintergrund aktueller politisch...
Bernd Affenzeller
08. November 2023
Im Zuge der Präsentation des Erneuerbare-Wärme-Pakets hat die Bundesregierung ein erstes, kleines Konjunkturpaket für die Bauwirtschaft angekündigt. ÖBB, Asfinag und BIG und sollen Projekte aus den Sc...
Angela Heissenberger
28. November 2023
Klimaneutralität, Kostensenkung, Flexibilität – vieles spricht für eine neue Mobilitätsstrategie von Unternehmen. Hier kommt nun einiges in Bewegung: Die ESG- und CSRD-Anforderungen sorgen dafür, dass...
Redaktion
15. November 2023
Reklame und Dekoration LED-Schriftzüge sind vielseitig: Sie lassen sich an der Fassade von Geschäften, Gastronomiebetrieben und anderen gewerblichen Einrichtungen anbringen, können aber auch den Innen...
Kirchdorfer
07. Dezember 2023
Der siebenstöckige Businesskomplex thront unübersehbar an der westlichen Stadteinfahrt Gleisdorfs – das neue Unit Center, das mithilfe von MABA-Knowhow innerhalb kürzester Zeit sprichwörtlich auf die ...
AWS (Amazon Web Services)
05. Dezember 2023
Mai-Lan Tomsen Bukovec, Vice President of Technology bei Amazon Web Services (AWS) erklärt, wie sich das Cloud Computing seit der Jahrtausendwende bis heute verändert hat und was die Zukunft noch brin...
Redaktion
14. Dezember 2023
Eine Brücke in die digitale Zukunft: Die „Seeds for the Future Scholarships" von Huawei unterstützen junge Studierende auf ihrem Bildungsweg – so auch an der Universität Klagenfurt. Immer häufiger ste...

Log in or Sign up