Dienstag, Mai 28, 2024
Aus Kärnten in die weite Welt
Von links: Andrés Bernal Correa, CEO der IMSA Group S.A., der ehemaligen Eigentümerin der O-tek, und Michael Junghans, CEO der Wietersdorfer Gruppe bei der Übernahme. (Credit: Wietersdorfer Gruppe)

Die Wietersdorfer Gruppe internationalisiert sich weiter: Nach dem Einstieg in den afrikanischen Markt folgt nun der Schritt nach Lateinamerika. Dort übernimmt der Industriekonzern den GFK-Rohr-Spezialisten O-tek mit Standorten in Kolumbien, Mexiko und Argentinien.

Die O-tek Internacional S.A.S. produziert hauptsächlich in Kolumbien und Mexiko, besitzt aber auch eine 25-prozentige Beteiligung an einem Produktionsstandort in Argentinien. Mit rund 600 Mitarbeiter*innen und Mitarbeitern und einem erwarteten Jahresumsatz von 100 Millionen US-Dollar für 2020 bedient die O-tek Gruppe Absatzmärkte in zahlreichen lateinamerikanischen Ländern, darunter Argentinien, Brasilien, Mexiko, Kolumbien, die Dominikanische Republik, Peru und Paraguay.

Für die Wietersdorfer Gruppe bedeuten diese neuen Märkte nicht nur eine Expansion im Schnelldurchlauf, sondern auch geografische Diversifikation, und damit die Särkung der eigenen Resilienz, erklärt Michael Junghans, CEO der Wietersdorfer. „Indem wir uns auf neue, erfolgsversprechende Märkte ausrichten, sichern wir nicht nur die Weiterentwicklung unseres GFK-Geschäftsfelds, sondern tragen auch dazu bei, die Infrastruktur und damit die Lebensqualität von Millionen von Menschen zu verbessern.“ O-tek ist neben Hobas (USA) und Amiblu (Marokko) das dritte Unternehmen im Geschäftsfeld glasfaserverstärkter Kunststoffrohre (GFK).

Neben dem Standort in Aguascalientes, Mexiko, produziert O-tek auch in Kolumbien und Argentinien. (Foto: Wietersdorfer Gruppe)

Großes Marktpotenzial

Zum Einsatz kommen GFK-Rohre vor allem bei Infrastrukturprojekten im Trink- und Abwasserbereich. In beiden Segmenten, aber auch im Bereich der Wasserkraft hinken lateinamerikanische Länder noch hinterher: Nur die Hälfte der lateinamerikanischen Haushalte sind an Kanal- und Abwassersysteme angeschlossen - und rund 30 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Ein großes Problem, das die Regierungen durch Infrastrukturprojekte nun vermehrt angehen.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up