Samstag, April 20, 2024

Der österreichischen Baukonzern Habau holt sich mit dem Kauf der deutschen Schick Group neue Expertise ins Haus. Darüber hinaus soll die Übernahme die Position des Bauunternehmens am deutschen Markt stärken.

Titelbild: Mit dem Erwerb der Schick Group will die Habau die Expansion in Deutschland vorantreiben. V.l.n.r.: Karl Steinmayr (CFO Habau Group), Edgar Endres (Geschäftsführer Schick Group), Markus Schmitt (Kaufmännischer Leiter Schick Group), Hubert Wetschnig (CEO Habau Group), Anton Schick (Anteilseigner und Geschäftsführer Schick Group), und Stefan Falkenberg (Geschäftsführer Schick Group). (Credit: Schick Group)

Mit der Unterzeichnung des Anteilskaufvertrages durch die Verantwortlichen beider Unternehmen am 1. Dezember, gehen – vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung – 100 Prozent der Geschäftsanteile des deutschen Spezialisten für Hoch- und Betonfertigteilbau auf die oberösterreichische Habau über. Die rund 500 Mitarbeiter*innen der Schick Group werden von Habau übernommen. Die Schick Group besteht aus insgesamt drei Tochtergesellschaften, dem Bauunternehmen Anton Schick, Burger Bau und Schick Industriebau, und kann eine jährliche Bauleistung von 150 Millionen Euro vorweisen.

115 Jahre Erfahrung

Die Schick Group vereint in fünf UnternehmenFachwissen und modernste Ausstattung für die Bereiche Hoch- und Tiefbau, Industriebau, Betonfertigteilbau sowie Agrarbau und greift auf eine 115-jährige Erfahrung im Bauwesen zurück. Mit Standorten in Bad Kissingen, Hanau, München und Meiningen dient die Schick Group als idealer Ausgangspunkt für die Expansion nach Deutschland: „Mit diesem regionalen Meilenstein im Rahmen der Akquisitionsstrategie in der Bundesrepublik Deutschland wird eine über Generationen etablierte Baugruppe nun ein weiterer ‚part of the family‘ und manifestiert unsere Position in Deutschland eindrucksvoll“, meint Habau - CEO Hubert Wetschnig.

Damit wächst die „Construction Family“ der Habau Group weiter an. Aktuell beschäftigt das Hoch - und Tiefbauunternehmen rund 6.000 Mitarbeiter*innen und weist ein jährliches Bauvolumen von 1,77 Milliarden Euro auf. „Eingebettet in den Familienkonzern Habau werden weiterhin über 500 hochqualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter außergewöhnliche Leistungen erbringen. Überzeugt hat uns letztlich die Akquisitionsphilosophie des Erwerbers, der die Selbständigkeit von erworbenen Unternehmen schätzt und lebt“, erklärt der alleinige Anteilseigner und Veräußerer, Anton Schick.

Meistgelesene BLOGS

Nicole Mayer
26. Jänner 2024
Der Bewerb um die höchste staatliche Auszeichnung für Unternehmensqualität in Österreich ist eröffnet. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) sucht Quality Austria wieder...
Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Alfons A. Flatscher
02. Jänner 2024
... das Alte geht. Die Welt ist im Wandel. Wir wandeln uns mit. Der REPORT ist im Wandel und erscheint in neuem Kleid: Mit neuem Layout, auf besserem Papier und mit einer Weiterentwicklung des inhaltl...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Alfons A. Flatscher
26. Jänner 2024
Ganz oben auf der Agenda unserer Leser*innen steht: Neues schaffen! Wir haben gefragt, 150 Leser*innen haben uns qualifizierte Antworten geliefert. (Zum Artikel: Chancen überall, nicht erst ab 2025) D...
Mario Buchinger
22. Jänner 2024
In der Consulting- und Coaching-Branche gibt es sicher einige Leute, die kompetent Organisationen unterstützen können. Aber viele der Coaches und Consultants nützen meist nur sich selbst. Worauf Unter...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up