Montag, Juni 17, 2024
Ethouse-Award 2022

Zum bereits elften Mal hat die Arge Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme heuer den Ethouse-Award, den Preis für energieeffiziente Sanierungen in Österreich, vergeben. In der Kategorie »Privater Wohnbau mit gewerblicher Nutzung« ging der Preis an das »Stadthaus Linz« (Titelbild). In der Kategorie »Wohnbau« siegte eine Wohnhausanlage in Wien-Simmering und die Kategorie »Öffentliche Bauten« sicherte sich die »Volksschule Brixlegg«. 

Die Preisträger im Überblick:

Kategorie »Privater Wohnbau mit gewerblicher Nutzung«
Siegerprojekt: Stadthaus Linz

Das Linzer Stadthaus noch vor der Sanierung.

Zahlen & Fakten
Architektur: mia2 Architektur ZT GmbH
Verarbeitung: Markmont GmbH
Baujahr: 16. Jahrhundert
Projektdauer Sanierung: 2018–2021
Energiekennzahl: 28,5 kWh/m2a (129,20 kWh/m2a vor Sanierung)

Aus der Jurybegründung: »Das Projekt ist eine architektonisch ausgesprochen gelungene Sanierung eines historischen Gebäudes. Positiv hervorzuheben ist der Erhalt der Kastenfenster und auch der Freiraum im Hof, wodurch Bedürfnissen der NutzerInnen nachgekommen werden konnte.« 

Kategorie »Wohnbau«
Siegerprojekt: Wohnhausanlage Hauffgasse 37–47, 1110 Wien

Die Wohnhausanlage vorher...

Zahlen & Fakten
Architektur: Arch. Werner Rebernig (GSD) 
Verarbeitung: ARGE Porr Bau GmbH und Zinglbau GmbH
Baujahr: 1985
Projektdauer Sanierung: 2017–2020
Energiekennzahl: 23 kWh/m2a (119 kWh/m2a vor Sanierung)

...und nachher.

Aus der JuryBegründung: »Mit dieser Sanierung wurden Maßstäbe gesetzt, sie hat Vorbildwirkung im großvolumigen Bau. Außerdem ist die Ressourcenschonung wie die soziale Qualität des sanierten Gebäudes hervorzuheben.«

Kategorie »Öffentliche Bauten«
Siegerprojekt: Volksschule Brixlegg

Die Volksschule im alten Look...

Zahlen & Fakten
Architektur: Arge Architekturhalle, Wulz-König ZT KG mit ILIOVAarchitektur 
Verarbeitung: Hans Bodner BaugesmbH + CoKG 
Baujahr: 1966
Projektdauer Sanierung: 2019–2020
Energiekennzahl: 30,3 kWh/m2a (169,9 kWh/m2a vor Sanierung)

...und im neuen.

Aus der Jurybegründung: »Ein Musterprojekt in einer Vorzeigeregion! Die Optimierung der thermischen Hülle ist integrativer Teil eines klugen Gesamtkonzeptes. Über die bauphysikalischen Ansprüche hinaus wurde eine schlichte und zugleich freundlich einladende Fassade gestaltet. Jetzt kommt Tageslicht ins Gebäudeinnere.«

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up