Montag, Mai 23, 2022
Die Zukunft der Bauwirtschaft ist digital & datenbasiert

Mit diesem Titel startet die BWZ Bauakademie OÖ in den Ausbildungsherbst und bringt zum jährlichen OÖ Bausymposium wieder zahlreiche Experten als Vortragende zu Bau-Innovationsthemen zusammen. Fach- und Führungskräfte der Bauwirtschaft können sich hier in sechs Vortragsblöcken rund um das Thema Digitalisierung im Bauwesen zukunftsfit machen und erfahren, was sich hinter Begriffen wie „Ignite“ und „Speed Geeking“ verbirgt.

Thematische Ausrichtung Bausymposium OÖ
Damit die österreichische Bauwirtschaft in Zukunft über den Lebenszyklus eines Bauvorhabens effizienter wird und im internationalen Vergleich nicht an Wettbewerbsfähigkeit verliert, muss die Digitalisierung in den Phasen Planen, Bauen und Betreiben als Chance gesehen und vorangetrieben werden. Die zunehmende Digitalisierung des Bauwesens wird daher zahlreiche Herausforderungen an Auftraggeber, wie auch Auftragnehmer insgesamt stellen.

Auf diese unterschiedlichen Blickwinkel wird im Laufe des Bausymposium ebenso eingegangen, wie auf die Erfolgstreiber in Bauprojekten. Co-Vortragender der Veranstaltung Norbert Hartl, Landesinnungsmeister Bau OÖ, betont, “Nur wenn wir den digitalen Reifegrad unserer Baubetriebe erhöhen, schaffen wir es die Potentiale der Digitalisierung als Erfolgsfaktor zu nützen!“

Wann & Wo
16. September 2021, ab 09:00 am BWZ bei Linz

Zur Anmeldung zum Bausymposium und Kursprogramm 2021 geht es hier www.ooe.bauakademie.at

 

640x100_Adserver

Log in or Sign up