Dienstag, Juni 25, 2024
Wienerberger baut um und aus

Wienerberger Österreich richtet seine Dach- und Wand-Aktivitäten neu aus. Vergangenes soll „radikal hinterfragt werden“, gänzlich neue Wege sollen „mutig beschritten werden“. Dabei setzt das Unternehmen auch auf ein neues Management.

In den letzten Jahren hat Wienerberger bereits wichtige Schritte hinsichtlich der Neuausrichtung gesetzt und neue Marken und  Produktionsstandorte wie etwa Tondach oder das Ziegelwerk Brenner integriert. Eines der zentralen Zukunftsthemen ist für Wienerberger die Vernetzung aller Partner von Privatkunden über Professionisten bis hin zu Planern und Architekten. Ebenso wird die ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungskette von der Produktion bis zum Recycling immer bedeutender. „Die Baubranche befindet sich im Wandel. Deshalb ist es wichtig, Vergangenes radikal zu hinterfragen und den Mut zu haben gänzlich neue Wege zu gehen. Wir setzen heute auf moderne Innovationsprozesse und die starke Öffnung des Unternehmens in Richtung digitale Technologien. Unsere Verantwortung ist es, die Organisation und bestehende Strukturen – auch auf personeller Ebene – laufend weiterzuentwickeln, was zu einer langfristigen Stärkung des Unternehmens führt“,  erklärt Heimo Scheuch, CEO der Wienerberger AG.
Ein personelles Signal für diese Neuausrichtung soll Mike Bucher sein. Bucher war in den letzten sieben Jahren Geschäftsführer der Prefa Aluminiumprodukte GmbH und bringt damit neben umfassenden Managementkenntnissen auch ausgeprägte Branchenerfahrung mit zu Wienerberger.
„Mein Ziel ist, das Unternehmen mit neuen Ansätzen in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Kundennähe zukunftsorientiert zu machen. Derzeit sehe ich viele spannende Entwicklungsfelder für die Baubranche. Der Einsatz neuer Technologien wie beispielsweise Virtual Reality und Apps oder auch BIM für eine effizientere Abwicklung von Prozessen wird für den Kunden einen wesentlichen Mehrwert bringen. Dies weiter voranzutreiben und Innovationstools zu nutzen, sehe ich als große Chance“, erklärt Bucher.

Neuaufstellung der Geschäftsleitung
Christian Weinhapl, der bislang gemeinsam mit Franz Kolnerberger Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, wird mit März als Chief Operating Officer in das Management der Semmelrock International wechseln. Franz Kolnerberger wird sich ab nun als Geschäftsführer Vertrieb voll und ganz um die Weiterentwicklung des Vertriebs kümmern.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Mario Buchinger
04. März 2024
Der Faktor Mensch wird noch von vielen Manager*innen unterschätzt und oft nur auf Kostenaspekte reduziert. Diese Einschätzung ist fatal und fällt betreffenden Unternehmen zunehmend auf die Füße. Warum...

Log in or Sign up