Dienstag, Mai 28, 2024

Der Kunstverein Extra veranstaltet die Gruppenausstellung Master Builders. Die Präsentation findet in den Räumen der Gewölbekeller von Zieselrot am Kellerberg in Schwechat statt. Die 200 Jahre alten Keller gaben den Anlass das Thema Raum ins Zentrum des kuratorischen Konzepts zu rücken.

Eingeladen wurden 12 KünstlerInnen, die in ihrer Arbeit jeweils unterschiedlich mit dem Sujet Raum arbeiten. Der Schwechater Kellerberg, ein sanfter Hügel, der eine großflächige Wiese umrandet, beherbergt eine Vielzahl an Eingängen, deren angeschlossene Kellergewölbe in seine Tiefe führen. Die alten, rohen Ziegelgemäuer wurden früher als Lagerkeller (etwa für Seife oder Wein) und während des 2. Weltkriegs zeitweise auch als Luftschutzbunker genutzt. Die beiden Keller, die für die Ausstellung zur Verfügung stehen, strahlen je eine gänzlich eigene Atmosphäre aus. Sie fördern eine intensive Auseinandersetzung zwischen ihrer eigenen Raumwirkung und den ausgestellten Arbeiten, aber auch zwischen Kunst und dem Publikum.

Raumtheoretische Annäherung

Eine von mehreren inhaltlichen Linien ist dem realen architektonischen Raum geschuldet. Gregor Eldarb oder Franz Riedl abstrahieren in ihren Arbeiten die Architektur des realen Raumes und machen so dessen Ordnung und Regelsystem sichtbar. Das Verhältnis von Innen- und Außenraum sowie BetrachterInnenperspektive wird in den Arbeiten von Peter Hoiss, Marianne Lang oder Andreas Perkmann Berger untersucht. Einige Arbeiten, etwa Isabella Kohlhubers Soundinstallation oder Sophie Thuns Fotoarbeiten, die eigens für die Ausstellung konzipiert wurden, nehmen direkt auf die Keller Bezug. Ein weiterer thematischer Strang ist wahrnehmungs- und medientheoretischen Fragen gewidmet, etwa Friedrich Biedermanns Lichtobjekte oder Bastian Schwinds getippte Fotografien. Irena Edens & Stijn Lernouts raumgreifende Installation stellt Fragen nach der Organisation von Raum als soziale Kategorie und thematisiert identifikatorische Aspekte eines territorial bestimmten Raumes. Wendelin Pressl schließlich liefert mit seiner Installation von Himmelskartographien ein Beispiel für die Beschäftigung mit Kartographie als technischer und kultureller Repräsentationsform von Räumlichkeit.

Der Künstler als Master Builder

Letztendlich sollen die Künstler als Baumeister, als Master Builder, verstanden werden, die Räume und Gegenräume schaffen und die konkrete wie irreale Welten kreieren. In der unterschiedlichen Herangehensweisen an das Thema erzeugen die in der Ausstellung versammelten Arbeiten ein Spannungsfeld ästhetischer Korrespondenzen.

MASTER BUILDERS

Öffnungszeiten: Samstag, 22.10. und Sonntag, 23.10. je 11-18 Uhr

http://www.kunstverein-extra.com/p/master-builders/

Zieselrot Gewölbe, Kellerbergstraße, A-2320 Schwechat (Anfahrt siehe www.zieselrot.at/anfahrt)

KünstlerInnen:

Friedrich Biedermann, Gregor Eldarb, Peter Hoiss, Isabella Kohlhuber, Marianne Lang, Irena Eden & Stijn
Lernout, Andreas Perkmann Berger, Wendelin Pressl, Franz Riedl, Bastian Schwind, Sophie Thun
kuratiert von Barbara Pflanzner / Kunstverein Extra.

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
01. März 2024
Unter dem Motto „Mission Zukunft - Transformation der Wirtschafts- und Energiesysteme" veranstalten die Deutsche Handelskammer in Österreich in Kooperation mit Fraunhofer Austria Research das Deutsch-...
Firmen | News
14. März 2024
Bereits zum dritten Mal verleiht die auf Informationssicherheit spezialisierte Zertifizierungsinstanz CIS - Certification & Information Security Services GmbH die begehrte Personenauszeichnung „CI...
Katharina Bisset
07. Februar 2024
Ab 14. Februar 2024 müssen alle Pflichten des Digital Services Act von betroffenen Unternehmen umgesetzt werden – aber was bedeutet dies konkret? Der Umfang der Pflichten hängt davon ab, welche Dienst...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Firmen | News
15. März 2024
Moos auf dem Dach sieht zwar eine Weile ganz hübsch aus, aber zu viel kann dann doch auch die Funktion des Daches beeinträchtigen. Flechten, Algen, Vogelkot und andere Schmutzablagerungen hingegen seh...
Nicole Mayer
30. Jänner 2024
Durch den rasanten Fortschritt der digitalen Transformation und den zunehmenden Einsatz von Informationstechnologien wird die (Informations-) Sicherheit sensibler Unternehmensdaten immer wichtiger. Or...

Log in or Sign up