Montag, Juni 17, 2024
Kategorie: Kurzmeldung

Lebensbegleitendes Lernen ist wichtig für Fortschritt und Innovation im Bauwesen, denn wachsende Anforderungen verlangen den aktuellsten Wissensstand. Um den aktuellen Stand der Technik in kompakter Form zu vermitteln, hat Rigips die berufsbegleitende Trockenbau-Akademie ins Leben gerufen. Die sieben Module reichen thematisch von den bauphysikalischen Besonderheiten des Leichtbaus über Wärmeschutz und Dampfdiffusion bis zu Schall, Brand- und Feuchteschutz. Vorgetragen werden die Kompetenzblöcke von firmenneutralen Experten aus dem In- und Ausland. »Es freut uns, dass wir Wissenschafter und Praktiker aus sehr renommierten Instituten für Lehraufträge gewinnen konnten«, so Peter Leditznig, Geschäftsführer von Rigips Austria. »So wird Wissen vermittelt, das wirklich dem Stand der Technik entspricht.« Die 13 Teilnehmer des aktuellen Kurses werden nach der erfolgreichen Ablegung der Abschlussprüfung im Juni 2014 von der unabhängigen Zertifizierungsstelle für Bauprodukte des Landes Wien, der WIEN-ZERT, mit dem Titel »zertifizierter Trockenbautechniker« ausgezeichnet.

Info: http://www.trockenbau-akademie.at

Kategorie: Kurzmeldung

Rund 1.200 Gäste und Mitarbeiter feierten Anfang September das 100-jährige Bestehen der HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft. Unter den Gratulanten fanden sich unter anderem die Minister Rudolf Hundstorfer und Reinhold Mitterlehner sowie der Präsident der Österreichischen Wirtschaftskammer, Christoph Leitl, und der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz, Josef Muchitsch. Auch aus Oberösterreich feierte politische Prominenz gemeinsam mit HABAU, darunter Landeshauptmannstellvertreter Franz Hiesl, WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner sowie AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer und der Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz, Harald Dietinger.

Für ihr Lebenswerk wurden Erich Halatschek mit der Ehrennadel der Wirtschaftskammer Österreich, Ilse Halatschek und Anna Heindl mit dem silbernen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich sowie Georgine Rumpler-Heindl und Erich Halatschek mit dem goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich im Rahmen der Mitarbeitergala geehrt.

Kategorie: Kurzmeldung

Das neue Falkensteiner Hotel Belgrade bildet ein neues architektonisches Highlight in Belgrad. Mit dem innovativen 4-Sterne-Superior-Haus erreicht Serbiens Hauptstadt auch in der Hotellerie internationalen Level. Beim Bau wirkten Austrotherm-Produkte an entscheidender Stelle mit.

Außen eine futuristische Fassade, innen stimmungsvolle Atmosphäre und erstklassige Ausstattung: Das kennzeichnet das neue Falkensteiner Hotel Belgrade. Anspruchsvolle Gäste und Businessreisende aus aller Welt finden hier ein architektonisches und gastronomisches Niveau, das sie in Belgrad bis jetzt vermissten. Das vom Stararchitekten Boris Podrecca entworfene City-Hotel besticht durch sein spektakuläres Äußeres, lässt aber auch in der Bauqualität keine Wünsche offen. Die optimale Dämmung garantieren Produkte des österreichischen Dämmspezialisten: So wurden 1.700 Quadratmeter Austrotherm XPS® 30 am Flachdach verlegt. 1.300 Quadratmeter Austrotherm XPS® 30 an der Kellerwand halten die Kälte draußen, und 22.000 Quadratmeter Austrotherm EPS® T650 sorgen als Schallschutz unter dem Estrich dafür, dass die Gäste des Falkensteiner Belgrade eine ungestörte Nachtruhe genießen. Das Hotel wird durch ein Bürogebäude ergänzt, ebenfalls ein Entwurf von Podrecca. Die beiden miteinander verbundenen Bauten umfassen insgesamt eine Fläche von 24.200 Quadratmeter.

Außer dem bekannten Falkensteiner-Service und der Philosophie des »Welcome Home« bietet das Hotel 170 Zimmer und Suiten, davon 28 luxuriöse Royal-Zimmer, ein trendiges Restaurant ebenso wie ein City-Spa mit einer breiten Auswahl an Behandlungen und einen separaten Fitnessbereich. Sechs exklusive Konferenzräume über 700 Quadratmeter und ein 300 Quadratmeter großer »Wedding Room« mit weißen Ornamenten und goldenen Samtvorhängen sind die perfekte  Wahl für Seminare und Präsentationen, Hochzeitsfeiern und Empfänge.

Kategorie: Kurzmeldung

Die Firma Delta hat ein Vorzeigeprojekt fertiggestellt, das in zweifacher Hinsicht besonders nachhaltig und »wert«voll ist: Zum einen wurde das Projekt »Panoramawohnen Steinhaus« von der von Delta gegründeten Bauen mit Werten Austria GmbH nach einem partnerschaftlichen Abwicklungsmodell durchgeführt. Und zum anderen wurde »Panoramawohnen Steinhaus« als eines der ersten Wohngebäude in Österreich von der ÖGNI mit einem DGNB-Vorzertifikat ausgezeichnet. »Mit der Bauen mit Werten Austria GmbH möchten wir das Bauen auf einer neuen Qualitäts­ebene verankern, die auf einem ehrlichen Miteinander, Freude und aktiver Unterstützung füreinander von allen Projektbeteiligten getragen wird«, sagt Wolfgang Kradischnig, Geschäftsführer und Unternehmenssprecher von Delta. Das enge Gewerkedenken soll aufgelöst und die aktive Kommunikation und gegenseitige Unterstützung unter den ausführenden Firmen gefördert werden.

Kategorie: Kurzmeldung

Schönes Spiel mit Fermacell, Rockwool und Velux

Bei perfektem Bilderbuchwetter fand am 22. August 2013 das ebenso traditionsreiche wie beliebte Fermacell-Rockwool-Velux Golfturnier im idyllischen Golfclub Adamstal statt. Zahlreiche namhafte Gäste aus der Baubranche genossen bei angenehmen 25 Grad und fast wolkenlosem blauen Himmel ein sportlich faires Turnier auf dem wunderschönen 18-Loch-Golfplatz im niederösterreichischen Alpenvorland. Mehrere Labestationen, die direkt neben den perfekt gepflegten anspruchsvollen Golfbahnen gelegen waren, luden die Spieler zu kurzen Pausen ein und erfreuten sich wenig überraschend großer Beliebtheit. Beim gemeinsamen Abendessen schließlich nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich intensiv über ihre Erfahrungen mit dem Golfsport auszutauschen und den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Gottfried Lobmaier, Geschäftsstellenleiter Fermacell Österreich freut sich, dass der Event in der Baubranche so gut ankommt: »Unser Golfturnier hat sich über die Jahre zu einem beliebten Branchentreffpunkt entwickelt.« Franz Böhs, Geschäftsführer der Rockwool Handelsgesellschaft m.b.H., ergänzt: »Das Golfturnier ist ein idealer Rahmen, um uns bei unseren Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.« Und Michael Walter, Geschäftsführer Velux Österreich, freut sich jetzt schon auf eine weitere erfolgreiche Ausgabe im nächsten Jahr.

Log in or Sign up