Sonntag, Juli 21, 2024

Freude herrschte in der PV-Branche Anfang April aufgrund der Kundmachung von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, das Finanzierungs- und Regelwerk für die Investitionsförderung des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes zu erlassen. »Wichtige Forderungen des Bundesverband Photovoltaic Austria, wie etwa die Vervierfachung des Förderbudgets auf 240 Millionen Euro, Verdoppelung der Antragsmöglichkeiten, Anhebung der Fördersätze und die Kombinierbarkeit mit Bundes-, Gemeinde- und Landesförderungen für Anlagen bis 100 kWp, wurden noch eingearbeitet«, betont Herbert Paierl, Vorstandsvorsitzender PV Austria. »Damit treten wir endlich raus aus dem Schatten und rein in die Solarrevolution«, zeigt sich Vera Immitzer, Geschäftsführerin PV Austria, erleichtert. Weiter gefordert wird eine zeitnahe Umsetzung der noch ausstehenden Marktprämien-Verordnung, die sich an große PV-Projekte richtet.

Log in or Sign up