Montag, April 22, 2024

Mit seinem neuesten Firmware-Update bietet der deutsche Netzwerkinfrastrukturausrüster LANCOM Systems ein Performance-Upgrade für große SD-WANs und VPN-Standortvernetzungsszenarien. So steigt der Durchsatz beim Central Site Gateway LANCOM ISG-8000 auf bis zu 10 GBit/s. Gleichzeitig sinkt die Umschaltzeit von einer IPSec-VPN-Verbindung zur anderen beim Einsatz von Dynamic Path Selection (DPS) oder Border Gateway Protocol (BGP) auf unter eine Sekunde. LCOS 10.50 steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.

Das LANCOM ISG-8000 dient als zentrale Instanz in großen SD-WAN- oder Standortvernetzungsszenarien mit bis zu mehreren Tausend IPSec-VPN-Kanälen und hohen Datenaufkommen. Das nun erhältliche Performance-Upgrade verteilt die Datenlast auf mehrere Kerne (Multicore) und erhöht so die Gesamtperformance der VPN-Verbindungen auf 10 GBit/s. Damit können bei der Nutzung vieler VPN-Kanäle deutlich mehr Daten in kürzerer Zeit ausgetauscht werden.

Zusätzlich optimiert das Update die Failover-Zeiten, die vor allem bei geschäftskritischen Anwendungen wie beispielsweise Zahlungsvorgängen mit EC-Cash-Terminals ein entscheidender Faktor sind. Beim Einsatz von Dynamic Path Selection (DPS) oder Border Gateway Protocol (BGP) können Verbindungen jetzt bei Qualitätsverlust während einer aktiven Session auf eine bessere Leitung umgeleitet werden. Auch das Umschalten von einer IPSec-VPN-Verbindung zur anderen gelingt in weniger als einer Sekunde.


Log in or Sign up