Sonntag, Juli 21, 2024
Wienerberger: Österreichs erster klimapositiver Ziegel

Der österreichische Ziegelhersteller Wienerberger bestätigt einmal mehr seine Rolle als Vorreiter der Baubranche: Das Unternehmen bringt den ersten klimapositiven und TÜV-zertifizierten Ziegel Österreichs auf den Markt – für eine nachweislich nachhaltige Massivbauweise aus Ziegeln.

Durch eine Vielzahl an Maßnahmen optimierte der Ziegelhersteller seine CO2-Bilanz und kann nun Häuslbauern, Architekten und Verarbeitern den ersten, vom TÜV NORD Austria zertifizierten, klimapositiven Ziegel Österreichs anbieten: Den Porotherm 38 W.i EFH Plan, der perfekt für sämtliche Anforderungen beim Bau von Einfamilienhäusern geeignet ist. Damit hat Wienerberger in seiner kontinuierlichen Bestrebung zur Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Emissionen neue Maßstäbe für die Baubranche gesetzt.

Natürlich und nachhaltig: Der Klimaschützer von Wienerberger
In Zeiten, in denen Nachhaltigkeit und ökologische Aspekte einen notwendigen Stellenwert in der Gesellschaft einnehmen, äußern Häuslbauer immer häufiger den Wunsch nach umweltfreundlichen Baumaterialien für ihr Traumhaus. Österreichs erster klimapositiver Ziegel erfüllt genau diese Anforderungen: Die werksseitig verfüllte Mineralwolle ist nicht brennbar, wasserabweisend, schädlingsresistent, dampfdurchlässig und schimmelt nicht – der Ziegel schafft somit ein rundum wohngesundes und natürliches Raumklima mit herausragenden Wärmedämmwerten und spart bis zu 25 % der Heizkosten.

Die Lebensdauer von Ziegeln beträgt generell über 100 Jahre. Daher leisten sie einen nachhaltigen Beitrag zum Klimawandel und haben einen positiven CO2-Fußabdruck.

Der Klimaschützer von Wienerberger ist vom TÜV NORD Austria zertifiziert. Das Unternehmen setzt dabei auf eine drei Säulen-Strategie:
• der Verringerung des gesamten Energiebedarfes
• dem Bezug von nachhaltiger Energie
• Klimaschutzmaßnahmen

Dadurch, dass in Summe mehr Aktivitäten gesetzt werden als für die TÜV-Zertifizierung als klimaneutraler Ziegel notwendig sind, bringt Wienerberger den ersten klimapositiven Ziegel Österreichs auf den Markt. Allein mit dem innovativen Wandziegel werden pro Jahr 5.800 Tonnen CO2 reduziert, das entspricht dem CO2-Ausstoß von 3.000 PKWs im Jahr.

„Klima- und Ressourcenschutz sind Voraussetzungen für Zukunftsfähigkeit. Daher reden wir als produzierendes Unternehmen nicht nur darüber, sondern setzen hier ein deutliches Zeichen. Wienerberger bekennt sich klar zur Dekarbonisierung des gesamten Produktportfolios - mit dem ersten klimapositiven Ziegel Österreichs gehen wir einen ersten Schritt in diese Richtung. Wir sehen es als unsere Pflicht an, unsere Produkte ökologisch konsequent zu Ende zu denken. Mit dieser Innovation unterstützen wir Häuslbauer dabei, nachhaltige und umweltfreundliche Architektur zu schaffen,“ so Johann Marchner, Geschäftsführer von Wienerberger Österreich, über Österreichs ersten klimapositiven Ziegel.

 

Meistgelesene BLOGS

Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...
Alfons A. Flatscher
02. Juni 2024
Elon Musk, Tesla-Gründer und Twitter-Eigner, ist immer gut für Sager. Jetzt wurde er gefragt, wer denn im November die Präsidentenwahlen gewinnen werde: Biden oder Trump? Er habe keine Ahnung, antwort...

Log in or Sign up