Mittwoch, April 24, 2024

AIT. Mit einem Jahresgewinn von 2,3 Mio. Euro und einem EGT von 2,2 Mio. Euro kann das AIT zum sechsten Mal in Folge positiv bilanzieren und hat damit auch 2013 eine Betriebsleistung auf stabil hohem Niveau erbracht. Steigerungen konnten sowohl in der Auftrags- als auch in der kofinanzierten Forschung erreicht werden.

»Das AIT konnte 2013 in fast allen Bereichen der Bilanzzahlen stabil im positiven Bereich bleiben. Die Gewinne werden wie bereits in den vergangenen Jahren in den Ausbau der Forschungsinfrastruktur investiert, um die Attraktivität für unsere Kunden und Partner zu erweitern und das Unternehmen auch international sichtbarer zu machen«, so Anton Plimon, Geschäftsführer des Austrian Institute of Technology. Für 2014 erwartet Plimon eine weitere positive Entwicklung für die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Man setzt auf »Systemkompetenz und Einzeltechnologien, aus denen Geschäftsmodelle entstehen«.

Log in or Sign up