Mittwoch, April 24, 2024

Ende September wird im japanischen Matsushima erstmals die vom britischen Künstler Anish Kapoor designte aufblasbare Konzerthalle zum Einsatz kommen. Zwei Wochen lang wird sie den Rahmen für das Lucerne Festival Ark Nova bilden, das mit einem Mix aus klassischer Musik und traditionellem japanischen Tanztheater verschiedene Kulturen miteinander verbinden soll. Die aufblasbare Halle ist nicht nur von der Idee her, sondern auch bezüglich ihrer Realisierung weltweit einzigartig. Die Hülle besteht aus einer über 2000 m² großen PVC-beschichteten Polyesterplane. Sie ist 0,63 mm dick und wiegt 1.700 kg. Aufgeblasen fasst die Halle ein Volumen von über 9.000 m³. Die maximale Ausdehnung im Endausbau beträgt in der Breite 29 Meter, in der Länge 36 Meter und in der Höhe 18 Meter. Damit bietet dieser einzigartige Bau auf einer Fläche von 680 m² Raum für eine große Bühne und rund 500 Sitzplätze, wobei das Konzept eine flexible Nutzung für verschiedene Veranstaltungen mit unterschiedlich großem Publikum ermöglicht.

Log in or Sign up