Mittwoch, April 24, 2024

Die beiden Unternehmen Fronius und Loxone sind eine Kooperation eingegangen, um Kunden für Hausautomatisierung ein umfassendes Energiemanagement anbieten zu können. Dabei regelt der "Loxone Miniserver" das Eigenheim, von der Beschattung bis zur Heizung. Die Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage und einem Wechselrichter von Fronius ermöglicht dem Hausbesitzer ein bequemes Energiemanagement zur Steigerung des Eigenverbrauchs. Das heißt, dass mehr von dem selbst erzeugten Strom auch selbst verbraucht werden kann. Dies führt zu einer schnelleren Amortisationszeit der Photovoltaik-Anlage. Darüber hinaus entsteht mehr Unabhängigkeit in der Energieversorgung.

„Ein umfassendes Energiemanagement für unsere Kunden anzubieten, ist das Ziel der Kooperation mit Loxone“, sagt Martin Hackl, Spartenleiter Solarelektronik, Fronius International GmbH. Der Wechselrichter kann einfach mit dem Miniserver verbunden werden. Praktische Anwendungen wie das Ansteuern verschiedenster Verbraucher, in Abhängigkeit der erzeugten Strommenge oder das Aufladen eines Elektroautos, entstehen dadurch für den Kunden.

Log in or Sign up