Dienstag, April 23, 2024
Mobile Anwendungen, sogenannte Apps, haben sich von einem anfangs belächelten Nischenmarkt zu einem veritablen Wirtschaftsfaktor gewandelt. Alleine der App Store von Apple soll 2010 voraussichtlich ein Umsatzvolumen von 2,3 Mrd. Euro erwirtschaften. Bis 2013 wird ein jährliches Umsatzwachstum von bis zu 73 % erwartet. Dann werden weltweit über eine Milliarde internetfähige Smartphones die mobile Datennutzung weiter in die Höhe treiben und alleine über den Download von Anwendungen Umsätze in Höhe von 17 Mrd. Euro generieren.

Erlöse aus Werbung oder durch Spiele sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt. Die etablierten Netzbetreiber spüren diese Entwicklung bisher nur über den erhöhten Datentransport in ihren Netzen, aber kaum über Umsatzwachstum für mobile Internetnutzung – und das, obwohl es ohne ihre Investitionen in breitbandige, mobile Infrastruktur diese Erlösquelle gar nicht gäbe, so eine Studie der Strategieberatung Booz & Company.

Log in or Sign up