Donnerstag, Mai 23, 2024
Die Wien Energie-Tochter Energiecomfort übernimmt für den Krankenanstaltenverbund Facility-Management-Leistungen für sechs derzeit noch in Bau befindliche Pflegewohnhäuser. Der Vertrag ist auf 15 Jahre ausgelegt, die Auftragssumme beträgt 105,5 Millionen Euro.

Den Anfang der Kooperation von Energiecomfort und Krankenanstaltenverbund macht ab 1. März 2010 die Übernahme des Pflegewohnhauses Leopoldstadt. Bis 2013 folgen Pflegewohnhäuser in Meidling, Favoriten, Simmering, Liesing und zum Abschluss Baumgarten. Energiecomfort wird für alle Einrichtungen technische und infrastrukturelle Dienstleistungen übernehmen. Im Leitungsumfang enthalten sind Betriebsführung, Betreuung und Instandhaltung der technischen Anlagen, Außenflächen- und Unterhaltsreinigung, Gärtner- und Winterdienste sowie das Energiemanagement für insgesamt etwa 144.000 Quadratmeter Fläche. Im Rahmen der Kooperation soll auch ein neues Infodatenmanagement-Tool zum Einsatz kommen, das über Handscanner alle Daten erfasst und eine papier- und schnittstellenlose Kommunikation über alle Prozesse hinweg verspricht.

Mit dem KAV-Auftrag wird Energiecomfort laut Geschäftsführer Manfred Blöch 80 bis 100 neue Arbeitsplätze schaffen. Der Vertragsunterzeichnung ist ein mehrstufiges, knapp einjähriges europaweites Vergabeverfahren vorangegangen. Energiecomfort hat sich dabei gegen einige namhafte Mitbewerber durchgesetzt und einen FM-Auftrag an Land gezogen, der erstmalig ganzheitlich in einem solchen Umfang auf dem österreichischen Markt vergeben wurde.

Log in or Sign up