Dienstag, Februar 27, 2024

Der Zusammenschluss von Hutchison Drei Austria und Tele2 Österreich geht in die Zielgerade. Am 10. Oktober hat der Mobilfunker die uneingeschränkte wettbewerbsrechtliche Freigabe für die 100-prozentige Übernahme der Tele2 Telecommunication GmbH erhalten. Durch den Zusammenschluss entsteht laut Hutchison der größte alternative Telekom-Betreiber Österreichs mit rund vier Millionen Mobilfunk-, Festnetz- und Internet-Anschlüssen und künftig knapp einer Mrd. Euro Umsatz.

Der Kaufpreis beträgt 95 Millionen Euro, von denen 10 Millionen Euro abhängig vom Erfolg des Integrationsprozesses in bis zu zwei Jahren nach Abschluss der Transaktion fällig werden. Tele2 hatte sich zuletzt stark auf Unternehmenskunden fokussiert. Aktuell ist jedes dritte österreichische Großunternehmen Kunde von Tele2. Das erfolgreiche Geschäftsmodell von Tele2 will Drei fortführen, heißt es. Vor allem der Glasfaser-Backbone und die Festnetzinfrastruktur von Tele2 soll nun die Position von Drei in Österreich stärken.

»Mit Tele2 übernehmen wir eine Schlüsselrolle in der digitalen Anbindung heimischer Unternehmen. In Zukunft wollen wir noch mehr Unternehmen den Einstieg in das High-Speed-Internet und das Internet der Dinge ermöglichen«, kündigt Jan Trionow, CEO von Drei, an.

Log in or Sign up