Donnerstag, Mai 23, 2024

Die Salzburg AG wird 2017 rund 5 Mio. Euro in ein  Innovationsprogramm fleißen lassen. In der Energiegewinnung setzt die Salzburg AG verstärkt auf Erneuerbare Energien. „Wir investieren im kommenden Jahr 29 Mio. Euro in die Modernisierung von Wasserkraftwerken, Photovoltaik-, Biomasse- und Ökoenergie-Anlagen. Davon fließen im Jahr 2017 15 Mio. Euro in die Erweiterung des Kraftwerks Dießbach, wobei die Gesamtinvestition in Dießbach bei 30 Mio. Euro liegt“, sagt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG und erklärt: „In Zukunft wird mehr Strom gebraucht und dafür müssen wir als Landesenergieversorger noch stärker in neue Speichertechnologien investieren“.

 

Das Kraftwerk Dießbach wird im nächsten Jahr um ein Unterbecken und mehrere Matrixpumpen erweitert. „Damit erhöhen wir die Effizienz der Anlage und schaffen somit einen raschen Ausgleich von kurzfristig schwankenden Erzeugungen von Wind- und PV-Anlagen“, ergänzt Vorstandskollege Horst Ebner und setzt fort: „Unser strategisches Ziel ist es, bei positiven wirtschaftlichen Voraussetzungen, bis 2020 60 % des Stroms selbst zu erzeugen“. In den Netzausbau investiert die Salzburg Netz GmbH 2017 86 Mio. Euro. Darin enthalten sind unter anderem Ausbauarbeiten im Übertragungsnetz und knapp 29 Mio. Euro für die Smart-Meter-Technologie.

Log in or Sign up