Mittwoch, April 24, 2024

Weitere Kooperationen der beiden Öl- und Erdgasunternehmen geplant.

Am 23. Oktober fand in Wien ein Arbeitstreffen von Alexey Miller, Chairman des Gazprom Management Committee, und Rainer Seele, OMV Vorstandsvorsitzender, statt.

Die Parteien erörterten Kooperationen beim Pipelineprojekt Nord Stream 2. Dabei wurde ein Memorandum of Understanding für Erdöllieferungen unterzeichnet. Das Papier reflektiert die Intention der Parteien, die Möglichkeit von Erdöllieferungen an die OMV aus dem Portfolio des Gazprom Konzerns zu prüfen.
Am 4. September haben Gazprom, BASF, E.ON, OMV, Shell und ENGIE bereits ein Agreement für den Bau des Erdgas-Pipelinesystems Nord Stream II von Russland nach Deutschland durch die Ostsee mit einer Kapazität von jährlich 55 Mrd. m3 Erdgas beschlossen.

Ebenfalls unterzeichnet wurde von Gazprom und OMV eine Vereinbarung über Punkte und Bedingungen eines Asset-Tausches. Geplant ist die Übernahme von 24,98 % der Anteile der Blöcke 4A und 5A der Achimov-Formation im Öl-, Gas- und Kondensatfeld Urengoy durch die OMV im Gegenzug für Beteiligungen von Gazprom an OMV-Assets.n

Log in or Sign up