Mittwoch, August 10, 2022

Vorsitzende Monika Kircher-Kohl sieht den Halbleitermarkt wieder im Aufschwung. Die Prognose bei Infineon: 10 Prozent Wachstum bis Herbst 2010."Die Branche hat die Krise über weite Strecken hinter sich", sieht Infineon-Vorstandsvorsitzende Monika Kircher-Kohl wieder positive Signale am Halbleitermarkt.

Das Mödlinger Unternehmen ClearSense, eine Tochter des Gelbe-Seiten-Spezialisten Herold, ermöglicht maßgeschneiderte Firmenwebsites auch für kleine Geldbörsen. Die Befüllung mit Text und Bildern ist dabei so einfach, dass auch Nutzer ohne Programmierkenntnisse professionelle Seiten erstellen können. Die Lösung ermöglicht, Websites über normale E-Mails zu befüllen und laufend zu aktualisieren. Das Konzept wurde gemeinsam mit der Grazer Webagentur Binder Trittenwein entwickelt.

»Wir wollten der Zielgruppe der Kleinunternehmen jede Art von Komplexität aus dem Erstellen von Websites nehmen. E-Mailen kann schließlich jeder«, erklärt Gerhard Trittenwein. Den wichtigsten Service liefert ClearSense, indem die Websites im Internet auffindbar gestaltet werden. ClearSense und Trittenwein behaupten, diese Google-Optimierung perfektioniert zu haben. »In der Zielgruppe der Einpersonenunternehmen sind wir mit unserem Angebot ungeschlagen«, meint ClearSense-Geschäftsführer Christian Mühlbacher. In einer nächsten Release soll der Update per E-Mail auch die Befüllung eines Webshop-Moduls ermöglichen.
Mobile Unterschrift übers Handy soll mehr Akzeptanz für die digitale Signatur bringen.Die elektronische Unterschrift ist von der breiten Bevölkerung bislang nicht angenommen worden. Dabei könnte es so einfach sein: Auf digitalem Weg lassen sich damit Unterschriften einfach übermitteln, etwa an die Verwaltung. Das rechtsgültige Unterzeichnen von Onlinedokumenten könnte nun aber mit mobiler Unterstützung erfolgreich abheben.

Die Entwicklung der digital gestützten Verwaltung geht munter in Europa vo­ran.Die Verfügbarkeit von Onlinedienstleistungen der Behörden steigt europaweit. Die Nutzerakzeptanz bleibt aber ausbaufähig – auch in Österreich.

Am 28. Jänner 2010 steigt das Finale des ebiz egovernment award in Wien.Der »ebiz egovernment award« geht in die entscheidende Runde. Ein Auszug aus den nominierten
Projekten in Wien.

E-Commerce-Branche boomt weiter. Das Geschäft im Onlinehandel läuft wie am Schnürchen.Ob online oder mobil: Die Österreicher wechseln häufiger von der Einkaufsstraße ins Netz.

Ericsson wirtschaftet nachhaltig durch energieeffizente Produkte und neue Dienste für Nutzer in aller Welt.Der Netzausrüster Ericsson ist auch Vorreiter bei »Corporate Responsibility«. Die Werkzeuge dazu: energieeffiziente Produkte, ressourcenschonende Services und ein klares Bekenntnis zur unternehmerischen Verantwortung.

640x100_Adserver

Log in or Sign up