Redaktion

Redaktion

Website URL:

Red Hat und AWS: "Amazon Red Hat OpenShift" vorgestellt

Der Open-Source-Lösungsanbieter Red Hat hat seine Zusammenarbeit mit AWS erweitert. "Amazon Red Hat OpenShift" soll nun Unternehmen die Möglichkeit bieten, Anwendungen in AWS auf der leistungsstarken Kubernetes-Plattform von Red Hat schnell zu erstellen und bereitzustellen. Entwickler können mit dem neuen Angebot containerisierte Applikationen konzipieren, die sich nativ in die mehr als 170 Cloud-nativen Services von AWS integrieren lassen.

Mit Amazon Red Hat OpenShift können Unternehmen Red Hat OpenShift Cluster einführen und dabei weiterhin die bekannten AWS-Prozesse und Vorteile nutzen, etwa im Hinblick auf die Cluster-Erstellung und -Verwaltung, das On-Demand-Abrechnungsmodell oder die Möglichkeit, AWS bei Supportanfragen zu kontaktieren. Weiter Informationen unter https://www.redhat.com/en/blog/red-hat-and-aws-extend-collaboration-introducing-amazon-red-hat-openshift

Bechtle: Charta der Vielfalt unterzeichnet

Mit der Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" verpflichtet sich das IT-Systemhaus Bechtle, im Unternehmen Diversity zu fördern. Bechtle schließt sich damit einer Arbeitgeberinitiative und einem Netzwerk für Diversity Management in Deutschland an. Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt voranzubringen. Die Unterzeichnung ist am 27. April durch den Bechtle-Vorstandsvorsitzenden Thomas Olemotz erfolgt.

Die Unterstützer der Charta bekennen sich zur Schaffung eines Arbeitsumfelds, das frei von Vorurteilen ist und in dem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Als Unterzeichner bekräftigt Bechtle die in den Leitlinien des Unternehmens fest verankerten Prinzipien des Diskriminierungsverbots und der gleichen Wertschätzung für alle Beschäftigten. Im September 2018 unterzeichnete Bechtle bereits den "UN Global Compact", der auf internationaler Ebene Unternehmen verpflichtet, aktiv für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit einzutreten.

Ansturm auf BürgerInnen-Solarkraftwerk

Kürzlich startete Wien Energie das größte BürgerInnen-Solarkraftwerk Wiens auf dem Wasserbehälter Unterlaa. Die Photovoltaikanlage erzeugt auf der Fläche von vier Fußballfeldern klimafreundlichen Sonnenstrom für die Pumpanlage sowie 600 Haushalte. Über ein Gutscheinmodell kann sich die Wiener Bevölkerung an der Solar-Offensive beteiligen.

Neuer Igel Country Manager Austria

Igel komplettiert sein Team in Österreich: Mit dem Wissen und der Erfahrung von Gerhard Leichtfried soll das Wachstum in Österreich weiter vorangetrieben werden. Igel verfügt zudem über zusätzliche PreSales Kapazitäten um das Engagement in ausgewählten osteuropäischen Regionen zu verstärken.

Subscribe to this RSS feed