Sonntag, Juli 14, 2024
Dass das beste System nichts nützt, wenn seine Nutzer nicht damit umgehen wollen - davon weiß Markus Glassl so manches Lied zu singen. Der SAP-Berater und Trainer des Schulungsspezialisten Individual Coaching hat im Lauf der Jahre einige Softwareprojekte in Unternehmen begleitet und beobachtet, dass bei Systeminstallationen die Anwender meist vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Ohne Einbindung und Mitspracherecht am Arbeitsplatz gäbe es aber nur begrenzten Willen, sich mit den neuen Werkzeugen auseinanderzusetzen. Und auch im Umgang mit neuen Anwendungen würden die Nutzer oft ins kalte Wasser geschmissen werden. Glassl setzt auf umgebungsbezogenes Blended Learning statt starre E-Learing-Schienen und propagiert zudem, den User nicht im Umfeld seiner lokalen Geschäftsprozesse schmoren zu lassen. "Der Anwender muss verstehen was er tut. Ein Einzelner hat meist nicht den überblick über die Sinnhaftigkeit aller geforderten Handlungen im System.“ Die Akzeptanz der Mitarbeiter gegenüber den Applikationen sei essenziell für den Unternehmenserfolg.

Fehlende Aufzeichnungen. Der nachhaltige Lernerfolg trotz ausgewogener Schulung ist bei Systemumstellungen dennoch nicht immer möglich - dann nämlich, wenn die Dokumentation der Prozesse und Software nur rudimentär vorhanden ist. Ein altbekanntes Problem, nicht nur bei SAP-Umsetzungen: Investitionen werden primär in Entwicklung und Installation gesteckt, dagegen bleiben die Dokumente des Integrators zu Hilfestellungen für die User gnadenlos verwaist. Das muss nicht sein, so Glassl: Werkzeuge aus der SAP-Partnerszene wie etwa "RWD Info Pak“ erstellen relativ einfach und automatisiert die verschmähten Dokumentationen. Der Anwendungsablauf wird dabei während der Bedienung Schritt für Schritt in ein, mit Screenshots angereichertes, Worddokument aufgezeichnet - das dann mit Glossar, der firmenspezifischen Terminologie und genaueren Beschreibungen ergänzt werden kann. Danach müssen die Dokumentationen nur noch im Intranet wiederauffindbar publiziert werden. Diese einfache Technologie ermöglicht es den Key-Usern, die als Schlüsselkräfte bei kleineren Adaptierungen einbezogen werden, auch die notwendigen Anpassungen der Dokumente selbst vorzunehmen. "Damit überleben sich die Hilfswerkzeuge nicht so schnell und bleiben auch für nachfolgende Nutzer aktuell“, berichtet der Coaching-Experte.

Gerade in Bereichen mit hohen Mitarbeiterfluktuationen, wie etwa im Vertrieb oder Customer-Care, sind oft daher übergreifende Schulungsmaßnahmen gefragt, um nicht die Prozessketten im Unternehmen durch mangelndes Verständnis der sachbearbeitenden Mitarbeiter zu strapazieren. "Selbst Nutzer mit hohem Knowhow wissen mitunter nicht, was genau prozessgesteuert vor oder nach ihrer Tätigkeit passiert“, setzt Glassl bei den Nutzern nun auf die "einzigartige“ Kombination von Wissen und Verständnis für die benachbarte Prozesslandschaft. So würde etwa die Inventarisierung von Waren am Point-of-Sale erst dann reibungslos funktionieren, wenn der Bearbeiter von den Umständen weiß, die dieser scheinbar unwichtige Vorgang verursachen kann. Wie dies den Betroffenen näher gebracht wird? Mit einfachen Mitteln, meint Glassl: "Indem wir dem Anwender schildern, wie sein halbherziges Verhalten dazu führt, dass der Kollege in der Zentrale bei Tagesabschluss dann 100 Positionen händisch nachtippen muss.“

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up