Freitag, August 12, 2022
Best of: Netzwerkinfrastruktur

Ein 5G-Campus für die Produktion und eine leistungsfähige und sichere Datenleitung für ein stark wachsendes Bauunternehmen – wie moderne ­Netzwerklösungen den Geschäftserfolg in der Industrie unterstützen.

T-Systems: Campus-Netzwerk für Osram

Die Produktion der Zukunft läuft in der smarten Fabrik. Das Hightech-Unternehmen ams Osram haucht seinen Werken Schritt für Schritt mehr Intelligenz ein. Mit KI, Data Analytics, autonom fahrenden Robotern – und einem 5G-Campus-Netz. Mit der leistungsfähigen Netzwerkinfrastruktur setzt Osram am Werkstandort Schwabmünchen in Deutschland nun mobile Roboter zum Warentransport ein. Zudem kann das Unternehmen weitere digitale Einsatzszenarien, wie den Einsatz von Augmented Reality für Remote-Support oder weitere Anwendungen mit Echtzeit-Anforderungen, live ausprobieren.

Darüber hinaus bietet die hochflexible mobile, sichere private und leistungsfähige Netzwerkinfrastruktur der Unternehmen Telekom Deutschland, Magenta und Deutsche Telekom die Basis für weitere Prozessinnovation beziehungsweise den Aufbau smarter Fabriken. »Für effiziente Produktionsabläufe sind Geschwindigkeit und Flexibilität unserer Geräte und Maschinen extrem wichtig. Das Projekt der integrierten Campuslösung bietet uns die Möglichkeit zu testen, wie wir dies mit neuen Technologien in Zukunft weiter ausbauen und optimieren können«, sagt Ralf Zajewski, Head of Digital Factory Automotive.



Kunde: ams Osram
Herausforderung: LAN-Verbindungen sind für mobile IoT-Szenarien nicht passend, WLAN bietet nicht die notwendige Übertragungsqualität. 
Kundennutzen: Mit der 5G-Campuslösung werden Produktionsprozesse insgesamt verbessert, das Automationsniveau für »Automated Guided Vehicles« gesteigert und Prozessinnovation unterstützt.

Barracuda: Unterstützung für Wachstum der Hagedorn-Gruppe

Als Fullservice-Dienstleister übernimmt die Hagedorn-Gruppe die gesamte Bandbreite von Abbruch, Altlastensanierung, Entsorgung und Materialfluss bis hin zu Tiefbau und der Erstellung von industriellen Außenanlagen, Revitalisierung und der Entwicklung von neuen Nutzungskonzepten. Schwerlastlogistik und Kranservices ergänzen das Portfolio. Die Unternehmensgruppe erweitert mit einer immensen Geschwindigkeit ihre Geschäftsbereiche mit der agilen Übernahme von Unternehmen, die in das Geschäftsumfeld passen. Um diesem Wachstum Rechnung zu tragen, hat Hagedorn beschlossen, alle seine Dienste zu zentralisieren und Microsoft Azure als zentralen Cloud-Infrastrukturanbieter zu nutzen.

Beim Thema Sicherheit und unterbrechungsfreier Anbindung mit SD-WAN war Hagedorn auf der Suche nach einer Cloud-nativen Firewall-as-a-Service und SD-WAN-Lösung, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Mit »CloudGen WAN Site Devices«, die an jedem Standort eingesetzt werden, sind die vollständige Sicherheit und die sofortige Verfügbarkeit aller in der Cloud gehosteten Anwendungen mit bestmöglicher Leistung gewährleistet. Im Zusammenspiel mit den SD-WAN-Funktionen von CloudGen WAN wurde ein neuer Standard geschaffen, der das Unternehmenswachstum unterstützt.



Kunde: Hagedorn Unternehmensgruppe
Anforderungen: Für effizientere Integration neuer Unternehmen und Standorte wurde auf Azure als Backbone gewechselt, inklusive Cloud-native Firewall-as-a-Service und SD-WAN-as-a-Service.
Leistungsumfang: Barracuda CloudGen WAN in den Niederlassungen zur Anbindung an Microsoft Azure und Microsoft Global Network. Zentral gemanagte Sicherheit für alle Standorte, Anbindung an Applikationen in der Cloud.

640x100_Adserver

Log in or Sign up