Montag, Juli 15, 2024
Role-Model für exzellente Unternehmensführung
Bilder: Anna Rauchenberger

Der Staatspreis Unternehmensqualität geht 2024 erneut nach Kärnten. Nachdem im Vorjahr das Unternehmen Flex Althofen die Jury überzeugen konnte, wurde im Rahmen der diesjährigen Gala das Arbeitsmarktservice Kärnten zum Gewinner gekürt.

 

Einmal im Jahr wetteifern Österreichs exzellente Unternehmen und Organisationen um die begehrte Auszeichnung: Der Staatspreis Unternehmensqualität setzt sich seit 1996 jährlich zum Ziel, die nachhaltige und professionelle Unternehmensqualität heimischer Unternehmen und Organisationen zu fördern. Gemeinsam vergeben das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) und Quality Austria den Staatspreis Unternehmensqualität in mehreren Kategorien. Am 19. Juni wurden in Wien die besten Betriebe des Landes – allen voran der Staatspreisträger 2024 – ausgezeichnet.

Das Arbeitsmarktservice Kärnten gilt als Role-Model zur Arbeit an der Organisationskultur unter intensiver Einbindung aller Führungskräfte und Mitarbeitenden. »Im AMS Kärnten werden besonders die Themen Innovation und Kultur konsequent verfolgt. So zeichnet sich das Arbeitsmarktservice Kärnten durch vorbildliche innovative Projekte innerhalb des AMS sowie für andere internationale Public Employment Services und Betriebe aus«, begründete Jury-Sprecherin Ulrike Domany-Funtan die Entscheidung. Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury von der Initiative Culture4Success, mit der seit Jahren vielfältige Maßnahmen und Aktivitäten umgesetzt werden. Damit werde auch die herausragende Zielerreichung in einem nur schwer beeinflussbaren Umfeld ermöglicht.

Mit einer Bewertung von über 700 Punkten nach dem Excellence Modell belegt das AMS Kärnten einen Top-Platz unter den exzellenten Unternehmen Österreichs und Europas. Nicht zuletzt aufgrund dieser herausragenden Gesamtperformance und der vorbildlichen und nachhaltig erfolgreichen Unternehmenskulturarbeit ist die Organisation ein würdiger Staatspreisträger.

Gewinner_jubelnd_AMS_Kärnten_c_Anna_Rauchenberger.jpg

Bild: Das AMS Kärnten beeindruckte die Jury mit ausgeprägter Kundenorientierung in einem schwierigen Umfeld und wertorientiertem Leadership, das alle Mitarbeitenden einbindet.

Wirtschaftsstandort gestärkt
Das Management des Arbeitsmarkts ist für den Wirtschaftsstandort Österreich essenziell. Denn nur mit Vorausschau und Weitblick können Arbeitnehmende umgeschult und rechtzeitig und flexibel auf den Bedarf der Wirtschaft reagiert werden. »Ein funktionierendes Arbeitsmarktservice ist volkswirtschaftlich notwendig. Ein AMS, das sich durch Innovation und Qualität auszeichnet, dementsprechend Maßnahmen setzt und Kurse anbietet, ist ein wichtiger Grundpfeiler für den heimischen Markt«, sagt Quality Austria Co-Geschäftsführer Christoph Mondl. »Wir freuen uns, dass in diesem Jahr das AMS Kärnten mit dem Staatspreis Unternehmensqualität ausgezeichnet wird. Das ist ein starkes Zeichen für das Zusammenspiel zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, die gemeinsam die Qualität des Wirtschaftsstandortes sichern und fördern«, ergänzt Quality Austria Co-Geschäftsführer Werner Paar.

Nominiert für den Staatspreis Unternehmensqualität 2024 sind die BKS Bank AG, die VBV – Vorsorgekasse AG sowie die Caritas der Diözese Graz-Seckau. »Als eine der größten Hilfsorganisation in der Steiermark ist es uns besonders wichtig, dass wir mit großer Qualität Menschen in Not helfen und gleichzeitig auch für unsere Mitarbeiter*innen eine attraktive Arbeitgeberin sind. Daher ist es eine sehr schöne Bestätigung für uns, Finalistin im Staatspreis Unternehmensqualität 2024 zu sein«, freut sich Caritas-Vizedirektorin Petra Prattes. Die Organisation trägt bereits seit 2013 die Auszeichnung »Recognised for Excellence«. Bei der jüngsten Bewertung Ende 2023 erreichte die Caritas den höchsten Level von sieben Sternen.
Die VBV – Vorsorgekasse AG wurde 2017 zum ersten Mal mit dem Staatspreis Unternehmensqualität ausgezeichnet. Seither strebte das Unternehmen nach kontinuierlicher Verbesserung und erreichte heuer die Auszeichnung » Recognised for Excellence 6 Star«. Auch die BKS Bank AG ist eine »Wiederholungstäterin«: 2016 konnte das Unternehmen den begehrten Staatspreis entgegennehmen. Schon damals nahm BKS-Vorstandsmitglied Dieter Kraßnitzer die Auszeichnung als »Ansporn, unser hohes Qualitätsniveau noch weiter auszubauen«. Diese Strategie ist aufgegangen.


Hintergrund: Der Staatspreis Unternehmensqualität
Mit dem Staatspreis Unternehmensqualität werden seit 1996 exzellente Betriebe vor den Vorhang geholt und professionelle und nachhaltige Unternehmensqualität gefördert. Einreichen können Groß-, Mittel- und Kleinunternehmen, Non-Profit-Organisationen sowie Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen. Die Jury-Bewertung der Unternehmen erfolgt nach dem internationalen und unabhängigen Excellence-Modell. Das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) und Quality Austria zeichnen gemeinsam einmal im Jahr den Staatspreisträger aus.
Infos: www.staatspreis.com

Networking_mit_Quality_Paar_Kopf_Jann_Wedenig_Mondl_c_Anna_Rauchenberger.jpg

Bild: Zeit für Networking (v. li.): Werner Paar (Quality Austria), Johannes Kopf (AMS Österreich), Melanie Jann (AMS Kärnten), Peter Wedenig (AMS Kärnten) und Christoph Mondl (Quality Austria).

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up