Samstag, Dezember 03, 2022

Hammerer Aluminium Industries (HAI) investiert 100 Millionen Euro in die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe. Bereits heuer geht am Standort Ranshofen eine Strangpresslinie in Betrieb, nächstes Jahr folgt eine weitere samt Bearbeitungszentrum.

Auf der neuen Anlage werden hochkomplexe Aluminium-Profile mit herausragenden Crash-Eigenschaften erzeugt. Die HAI-Gruppe entwickelt sich damit zum Technologieführer für Aluminiumkomponenten im Transportbereich. Insbesondere Leichtbaukomponenten für die E-Mobilität werden verstärkt nachgefragt.

Auch am rumänischen Standort Cris, der für hochwertige Produkte für Solar, Bau und Industrie ausgelegt ist, wird die Infrastruktur erweitert. Zudem entsteht in Ranshofen ein 14.000 m² großes Logistikzentrum. »Mit den Investments sind wir optimal aufgestellt, um mit unseren Kunden weiter wachsen zu können«, blickt Rob van Gils, CEO der HAI-Gruppe, bereits in die Zukunft. Alle Investitionen entsprechen der ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie. Durch den Einsatz von 80 Prozent Recyclingmaterial und Primäraluminium aus zertifizierter Produktion ist HAI Vorreiter beim Klimaschutz. 

(Titelbild: HAI)

640x100_Adserver

Log in or Sign up