Mittwoch, August 17, 2022
Buchtipp: Maximale Unsicherheit

Politische und gesellschaftliche Krisen lassen uns immer wieder an die Grenzen unserer Vernunft stoßen. Auch der Krieg in der Ukraine führt uns drastisch vor Augen, wie unbeherrschbare Ereignisse unsere Ziele obsolet machen.

»Strategie scheitert nicht etwa, weil wir sie nicht gut genug formulieren oder sie nur halbherzig implementieren. Strategie scheitert, weil wir sie von Anfang an falsch denken und falsch umsetzen«, schreibt der Philosoph und Managementprofessor Martin Kornberger. Er holt sich Impulse beim preußischen General Carl von Clausewitz und dessen Werk »Vom Kriege« und findet erstaunliche Antworten auf die alles bewegende Frage: Wie kann man in einer Zeit radikaler Unsicherheit strategisch denken und die Zukunft gestalten?

Kornberger plädiert für ein neues Denken und Handeln, das lokales, dezentrales und agiles Handeln für kollektive Zwecke in den Mittelpunkt rückt. Große Systeme aufbrechen, dezentrales Experimentieren, kleine Brücken bauen – dieser Kurswechsel bietet Orientierung und lässt dennoch Raum für eine unberechenbare Gegenwart. 

Martin Kornberger: Systemaufbruch
Murmann Publishers 2022
ISBN: 978-3-86774-725-7 

640x100_Adserver

Log in or Sign up