Mittwoch, August 17, 2022
SVS startet Präventionsinitiative

„Die SVS startet mit „Geimpft gesünder“ ihre größte Präventionsinitiative und zahlt an ihre Versicherten, die einen ganzheitlichen Impfschutz nachweisen, einen 100-Euro-Bonus aus“, erklärt Peter Lehner, Obmann der Sozialversicherung der Selbständigen. Der Bonus ist eine einmalige Aktion und kann ab sofort bis 31. Dezember 2022 von allen bei der SVS krankenversicherten Personen beantragt werden.

Dies gilt ebenso für Mitversicherte und Pensionisten. Als Impfnachweis gilt der Impfpass. Die Auswahl der Impfungen basiert auf den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums und unterscheidet sich nach Lebensalter. „‘Geimpft gesünder‘ ist ein Anreiz, sich mit dem eigenen Impfstatus auseinanderzusetzen und fehlende Impfungen aufzufrischen oder nachzuholen, um so einen wertvollen Beitrag für die eigene Gesundheit und die Gesellschaft zu leisten“, betont Lehner und ergänzt: „Unser Ziel ist es, die Gesundheitskompetenz unserer Versicherten zu erhöhen, eigenverantwortliches Handeln zu fördern und sie dabei finanziell zu unterstützen. Impfen ist Teil einer umfassenden Vorsorge und eine bewährte und effektive Form der Krankheitsvorbeugung.“

„Die Anträge können über SVS Go, die Online-Services der SVS, eingebracht werden. Dafür ist die Handy-Signatur erforderlich. Die digitalen Kanäle bieten einen unkomplizierten Zugang zu den SVS-Services, der 24/7 verfügbar ist. Damit werden besonders rasche Verarbeitungszeiten ermöglicht und unsere Versicherten haben ihr Geld so schnell wie möglich auf ihrem Konto“, unterstreicht SVS-Generaldirektor Dr. Hans Aubauer. Alternativ können die Formulare anlog eingereicht werden. „Geimpft gesünder“ ist Teil der umfassenden Präventionsstrategie der SVS. „Die SVS verfolgt konsequent die Strategie, Prävention, Eigenverantwortung und einen gesunden Lebensstil zu fördern. Mit „Geimpft gesünder“ wird das umfassende bestehende Programm erweitert“, erklärt Lehner und ergänzt, dass insgesamt 90 Millionen Euro für die Gesundheitsaktion budgetiert wurden.

Vorsorgeprogramme & Boni

Das Präventionsangebot der SVS umfasst die Vorsorgeprogramme „Selbständig gesund“ und „Nachhaltig gesund“. Hier können mit Erreichen und langfristigen Verfolgen individueller Gesundheitsziele, der Selbsthalt halbiert und auf bis zu 5 Prozent reduziert werden. Der „Gesundheits-Check Junior“ bietet eine Vorsorgeuntersuchung für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Mit den SVS-Boni „Sicherheitshunderter“ und „Gesundheitshunderter“ erhalten Versicherte Unterstützung für Trainings und Kurse zur Unfall-Prävention und Arbeitssicherheit sowie für Ernährungs- und Bewegungs-Programme. Das Angebot wird mit einer Vielzahl von Aktiv-, Gesundheits- und No-Smoking-Camps ergänzt.

„Schutzimpfungen zählen zu den wirksamsten und wichtigsten Präventionsmaßnahmen in der Medizin. Sie schützen den Einzelnen und die Gesellschaft. Zudem trägt Impfen wesentlich zur Spitalsentlastung bei“, betont Lehner. Die höchste Impfquote in Österreich erreicht mit 91,9 Prozent die Inanspruchnahme des Kinderimpfprogrammes. Über einen aktiven Tetanus-Schutz verfügen 74,2 Prozent der Bevölkerung, 62,2 Prozent sind gegen FSME geimpft, 13,9 Prozent der über 50-jährigen sind gegen Pneumokokken geimpft und 61,9 Prozent haben eine Diphterie und 59,2 Prozent einen Polio-Schutz.

Bild oben: Peter Lehner, Obmann der Sozialversicherung der Selbständigen, und SVS-Generaldirektor Hans Aubauer.

640x100_Adserver

Log in or Sign up