Sonntag, Juli 21, 2024

Die Arbeits- und Wirtschaftswelt ist in einem massiven Wandel. Eine der wesentlichsten neuen Entwicklungen ist die Digitalisierung. Sich davor zu fürchten, macht wenig Sinn, denn die Veränderung findet statt – ob wir wollen oder nicht. Es braucht neue Qualitäten bei Unternehmen und Beschäftigten.

Unsere Welt wächst immer mehr zusammen, die Globalisierung schreitet – ob wir es wollen oder nicht – ständig voran. Neue technische Errungenschaften eröffnen Möglichkeiten in einem bis dato noch ungeahntem Ausmaß.  Die Arbeits- und Wirtschaftswelt der Zukunft ist massiv in Veränderung. Wie sich im Detail die zukünftigen Entwicklungen abspielen werden, ist noch nicht absehbar. Aber schon jetzt lässt sich ermessen, auf welche Trends sich unsere Wirtschaft rechtzeitig einstellen muss, um im internationalen Wettbewerb weiter bestehen zu können. Die hervorstechendste neue Entwicklung ist die Digitalisierung, die auch auf den Wirtschaftsraum Niederösterreich massiv Einfluss nehmen wird. Die Digitalisierung geht uns alle an – vom EPU bis zum Leitbetrieb und in allen Branchen. Sie steht zwar noch am Anfang, trotzdem sind die ers­ten Auswirkungen bereits überall zu spüren.

Neue Skills gefragt

Als Wirtschaftskammer Niederöster-reich beschäftigen wir uns intensiv mit diesem Thema. Sich vor Neuem zu fürchten, macht keinen Sinn, Veränderungen finden statt, ob wir es wollen oder nicht. Und Wirtschaft war und ist immer Veränderung. Wie jede Neuerung birgt die Digitalisierung Risken und Chancen in sich. Entscheidend ist, beide Seiten der Medaille frühzeitig zu erkennen und damit möglichst rasch Wegmarken für die Zukunft setzen zu können. So, wie die Digitalisierung neue Chancen und Möglichkeiten eröffnet, so werden auch neue Qualitäten bei Unternehmern und Beschäftigten verlangt sein. Vernetztes Denken ist angesagt. Hochqualifizierte Ausbildungen wie die Lehre werden sicherlich noch ein Stück an Attraktivität zulegen, Spezialistentum muss optimal miteinander verknüpft werden. Skills wie Flexibilität und die Bereitschaft lebenslang dazuzulernen, werden unerlässlich sein.

Zukunft braucht Herkunft

Bei all diesen Herausforderungen stellt sich die Frage, ob es überhaupt noch Sinn macht, in die Vergangenheit zu blicken, Jubiläen zu feiern? »Zukunft braucht Herkunft« haben wir dieses Jahr als Wirtschaftskammer Niederösterreich anlässlich unseres 70-jährigen Bestands als Motto erkoren. Wir wissen, dass die Zukunft noch herausfordernder wird, als es jetzt schon der Fall ist. Der Blick zurück – auf unsere Herkunft – sollte uns aber mit Zuversicht erfüllen, uns dabei helfen, die zukünftigen Herausforderungen besser bewältigen zu können. In diesem Sinne gratuliere ich dem Report-Verlag zum 20-jährigen Jubiläum und wünsche alles Gute für die weitere Zukunft.

Log in or Sign up