Höchstgelegener Sender

Die Welt rückt wieder ein wenig zusammen: Die nepalische Mobilfunktochter des skandinavischen Telekommunikationskonzerns TeliaSonera hat 3G-Services in der Region um den Mount Everest gelauncht. Damit können nun im Basislager auf 5.200 Metern Seehöhe Bergsteiger und Einheimische auch ohne teures Satellitentelefon nach Hause telefonieren und im Web zu surfen.
back to top