Atos automatisiert Routineprozesse bei Kwizda

Foto: Yasemin Bozan Foto: Yasemin Bozan

Die österreichische Kwizda Unternehmensgruppe hat einen Rahmenvertrag für die Dauer von fünf Jahren mit dem Digitalisierungs- und Transformationsdienstleister Atos geschlossen. Das Ziel der Kooperation, die Consulting und Entwicklung beinhaltet, ist es, wiederholbare Routineprozesse und Geschäftsabläufe mit großen Datenmengen zu automatisieren. Die dabei eingesetzten Software-Roboter sind zudem auch in der Lage, sich rasch an Ausnahmen und neue oder veränderte Situationen anzupassen.

Robotic Process Automation (RPA) nutzt unter anderem auch Technologien wie Optical Character Recognition (OCR) und Machine Learning, um manuelle und somit fehleranfällige sowie sich wiederholende und wenig wertschöpfende Tätigkeiten zu automatisieren. Zum einen werden auf diese Weise MitarbeiterInnen entlastet, zum anderen ist auch das Fortbestehen dieser Prozesse in Krisenzeiten sichergestellt, etwa wenn weniger menschliche Interaktion gefordert ist. Das automatisierte Abarbeiten dieser Tätigkeiten führt zudem zu Effizienzsteigerungen, weil Prozesse wesentlich schneller und unter sicherer Einhaltung von Standards und Vorschriften abgeschlossen werden.

Bislang hat Atos mithilfe der RPA-Plattform von UiPath, die bereits von mehr als 65 Prozent der Fortune-500-Unternehmen und acht der Fortune-10-Unternehmen genutzt wird, eine Reihe an Prozessen in den Bereichen HR, Finance, Verwaltung und Lager auf diese Weise automatisiert. Insgesamt werden dafür inklusive Analyse und Umsetzung maximal zwei Wochen benötigt. Damit gehören monotone Tätigkeiten wie etwa das Führen von Bestandslisten oder der Urlaubsplanung für die mehr als 1.200 Kwizda-MitarbeiterInnen in Österreich der Vergangenheit an.

Uns ist es sehr wichtig, unsere MitarbeiterInnen zu entlasten und dabei hohe Standards einzuhalten. Daher sind wir immer aufgeschlossen für neue Möglichkeiten, unsere Prozesse zu verbessern – mit der softwaregestützten Automatisierung von Prozessen erreichen wir genau das“, so Yasemin Bozan, Management IT Sales Finance BI Development, Kwizda Holding.

Sonja Trimmel, Applikationsentwicklung, Atos Österreich, fügt hinzu: „Die Zusammenarbeit gestaltet sich immer sehr produktiv. Mit Robotic Process Automation können wir uns sukzessive alle Prozesse vornehmen, die optimierbar sind: sie werden analysiert, neu aufgesetzt und automatisiert – dann geht es schon zum nächsten. Es macht dem gesamten Atos-Team viel Spaß, in kurzer Zeit so viel umsetzen und gestalten zu können. Daher freuen wir uns sehr auf fünf spannende Jahre.“

back to top