Wocodea: App für Weiterempfehlungen

Foto: pexels/porapak apichodilok Foto: pexels/porapak apichodilok

Social Distancing zum Trotz: Das im August gegründete Start-up Wocodea stellt über eine Weiterempfehlungs-App den direkten Draht zwischen Unternehmen und potentiellen Neukunden her.

Die App, erhältlich für Apple- und Android-Geräte, ermöglicht mit einem Klick eine Weiterempfehlung für ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung an persönliche Kontakte. „Konkret wurde Wocodea für WhatsApp und den Facebook Messenger entwickelt“, erklärt Markus Nagl, Gründer und Geschäftsführer des gleichnamigen österreichischen Startups. Mitgründerin Paula Czeczil: „Wir haben uns schon lange mit Neukundenakquise in einer zunehmend digitalen Welt beschäftigt. In Zeiten von Corona, in denen der persönliche Kontakt schwieriger wird, ist dieser Bedarf mehr denn je gegeben.“

Wie die App funktioniert: Zunächst legt ein Unternehmen, zum Beispiel der Friseur Shininghair, in der App ein Profil mit Informationen wie Firmenname, Kurzbeschreibung und einem Willkommensangebot an. Nun ist die Kundin Pia sehr zufrieden mit einer Dienstleistung von Shininghair. Der Friseur bittet Pia, das Unternehmen weiterzuempfehlen und schickt ihr dafür einen Link. Dieser kann nun über WhatsApp oder den Facebook Messenger an beliebig viele Freunde weitergeleitet werden. Natürlich weiß Pia sehr genau, wer Interesse an den Dienstleistungen von Shininghair haben könnte. So wird der „perfect fit“ ermöglicht. Öffnet nun zum Beispiel Pias Freundin Sarah, den Link, erhält sie ein Willkommensangebot. Erst wenn Sarah an diesem Angebot aktiv Interesse zeigt, werden ihre Kontaktdaten an Shininghair weitergeleitet.

Die erste Kontaktperson, die via Wocodea Interesse zeigt, ist kostenlos für das angemeldete Unternehmen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zwischen den beiden App-Variationen zu wählen. Der Preis für die „Easy-Growing“-Version beläuft sich auf 29,99 Euro pro Monat. Die „Professional-Growing“-App gibt es ab 49,99 Euro pro Monat.




Last modified onFreitag, 02 Oktober 2020 13:42
back to top