Geschäft mit dem Ball

BenQ-Country Manager Matthias Grumbir profitierte von der Fußball-WM.BenQ konnte im zweiten Quartal 2010 seine Marktführerschaft im Bereich Projektoren laut Marktforscher Futuresource weiter ausbauen.
Im Vergleich zum zweiten Quartal 2009 konnte die heimische Niederlassung ihre Position um weitere 6 Prozentpunkte steigern. Mit nun 27,6 % Marktanteil gehört der BenQ-Mannschaft weiterhin der Spitzenplatz im Segment der DLP-Projektoren (Anm. DLP: Digital Light Processing) in Österreich.

Größter Wachstumsimpuls für den Heimkino-Bereich war erwartungsgemäß die abgelaufene Fußball-Weltmeisterschaft. "Hier konnte BenQ mit dedizierten Handelsaktionen für seine Heimkino-Projektoren kräftig punkten und stärker wachsen als der Markt", berichtet Matthias Grumbir, Country Manager BenQ.

Im 2. Halbjahr 2010 setze BenQ nun einen "intensiven Fokus" auf den Business- und Education-Bereich. Eine Reihe von neuen Technologien sowie die Einführung von Ultrakurzdistanzprojektoren sollen das Portfolio in diesen Segmenten weiter verstärken. "Wir sind zuversichtlich, dass wir weiteres Potential haben und die führende Marktposition festigen werden", so Grumbir.
Last modified onMittwoch, 04 August 2010 01:40

Related items

back to top