Ausbau abgeschlossen

Colt hat den Rollout seiner Next-Generation-Ethernet-Plattform in Europa abgeschlossen. Die Plattform bietet den Kunden europaweit höhere Bandbreiten und ermöglicht eine verbesserte Leistungsfähigkeit von Datendiensten.

In der ersten Phase des Upgrades im Jahr 2008 nahm Colt die auf Carrier Ethernet basierende Multi Service Platform (MSP) in London, Paris und Frankfurt in Betrieb. Nun steht sie in 31 weiteren Städten zur Verfügung. Die  Plattform wird dazu eingesetzt, um Metro-Ethernet-Lösungen, nationale und internationale Ethernet-Dienste sowie die Services IP-VPN und IP-Access bereitzustellen.

„Die Marktbedingungen haben sich in diesem Jahr drastisch geändert. Mehr denn je erwarten unsere Kunden von jeder geplanten IT-Investition gesteigerte Effizienz, Kosteneinsparungen und ein Plus an Performance“, sagt Detlef Spang, Managing Director der Major Enterprise Division Colt.

Die MSP wurde entwickelt, um den Kunden höhere Bandbreiten mit niedrigeren Latenzzeiten, geringerem Jitter und verbesserter Ausfallsicherheit zu bieten. Die Carrier Ethernet-Übertragungslösungen und Dienste werden zentral gemanagt und überwacht, wodurch Colt End-to-End Ethernet-Services anbieten kann. Die Technologie liefert Nokia Siemens Networks. Beim Kunden selbst kommt ein einzelnes Endgerät zum Einsatz, das bis zu 16 Dienste mit Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s umsetzen kann. Dadurch spart der Kunde Platz und Energie. Zudem kann der Kunde auf diese Weise zusätzliche Services und Upgrades beziehen, ohne dafür die Hardware austauschen zu müssen.
Last modified onDonnerstag, 20 August 2009 02:43
back to top