Michael Glatz neuer Managing Director bei Accenture Österreich

Foto: Michael Glatz Foto: Michael Glatz Foto: Georg Krewenka

Michael Glatz (39) ist der neue Managing Director im Bereich Health & Public Services bei Accenture in Österreich. Er unterstützt insbesondere die Kunden aus dem öffentlichen Bereich als „CIO-Advisor“ bei der Entwicklung von IT-Strategien, IT-Betriebsmodellen und der Unternehmensarchitektur.

Glatz verfügt über 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Software-Entwicklung, IT-Architektur und Projektleitung. Bevor er 2017 seine Karriere bei Accenture startete, war er viele Jahre für öffentliche Organisationen wie das Bundesrechenzentrum und das Bundesministerium für Justiz tätig. Glatz hat die Digitalisierungsinitiativen auf nationaler und internationaler Ebene maßgeblich vorangetrieben. Anschließend war er beim Versicherungsunternehmen UNIQA als Gruppenleiter für die Enterprise Architektur verantwortlich.

„Um die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft sowie die stetig steigenden Anforderungen der Bürger nachhaltig zu meistern, ist der Einsatz neuer Technologien, Methoden und Denkweisen nötig. Der öffentlichen Verwaltung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Ich freue mich darauf, diese Zukunft gemeinsam mit unseren Kunden aktiv zu gestalten“, unterstreicht Glatz.

Michael Glatz wurde 1980 in Wiener Neustadt geboren und hält ein Diplom in Wirtschaftsingenieurwesen und einen Masterabschluss in IT-Management. Seit zehn Jahren ist Glatz nebenberuflicher Lektor an der Fachhochschule Wiener Neustadt. Glatz lebt in Wien und hat zwei Kinder.

 

back to top