Pufitsch bei Tele2

Alfred Pufitsch, bisher Managing Director bei Colt Telecom, übernimmt mit 1. Mai die Leitung von Österreichs größtem alternativen Telekomanbieter Tele2.

Der ausgewiesene Telekomexperte und studierte Betriebswirt Alfred Pufitsch, 46, tritt im Mai seinen neuen Job im Wiener Ares-Tower an. Pufitsch kann auf 20 Jahre Branchenerfahrung im IT-Umfeld verweisen. Er war seit 1989 für Unternehmen wie Hewlett-Packard, Ericcson Austria und Oracle tätig. Seit 2002 führte er die Geschicke von Colt Telecom, einem auf Businesskunden spezialisierten paneuropäischen IKT-Anbieter mit eigenem Glasfasernetz. Henrik Ringmar, Market Area Director Western Europe der Tele2-Gruppe zur Neubesetzung: "Wir haben die Suche nach dem idealen Kandidaten sehr ernst genommen. Ich bin überzeugt, mit Alfred Pufitsch den besten Manager des Landes für diese Aufgabe gewonnen zu haben."

Der gebürtige Kärntner Pufitsch kennt die österreichische Telekomlandschaft auch in seiner Funktion als Vizepräsident des VAT (Verband der alternativen Telekom-Netzbetreiber). Auf seinen Wechsel angesprochen meint er: "Ich freue mich, meine Erfahrung nun beim weiteren strategischen Ausbau des Business-Fokus von Tele2 einbringen zu können. Es gibt in Österreich nur wenige Anbieter, die Unternehmen die komplette Servicepalette im Telekommunikationsumfeld anbieten können. Tele2 ist eines von ihnen und mein erklärtes Ziel ist es, diese Stellung nachhaltig auszubauen." Trotz dem klaren Fokus auf Geschäftskunden will Pufitsch am etablierten Drei-Säulenmodell von Tele2 - Privatkunden, Businesskunden, Carriergeschäft - festhalten. "Auch wenn die Anforderungen in den Kundensegmenten sehr unterschiedlich sind, ist der Full-Service-Ansatz von Tele2 der richtige, um Synergien bestmöglich zu nutzen", so Pufitsch abschließend.

Pufitsch folgt Henrik Ringmar, der die Position des Managing Director seit Herbst 2008 zusätzlich zu seiner internationalen Management-Funktion interimistisch innehatte.

Last modified onDonnerstag, 09 April 2009 10:46
back to top