Huawei startet Studierendenwettbewerb

Huawei startet Studierendenwettbewerb

Huawei lädt den heimischen IT-Nachwuchs erneut ein, sich bis 15.10. für „Seeds for the Future“ zu bewerben. 2020 erwartet die 15 GewinnerInnen das Programm „Sky“, ein einwöchiges, vielfältiges Online Programm, bei dem interkultureller sowie Wissensaustausch im Zentrum stehen. Ein Highlight der Woche sind die vielfältigen Kurse zu Themen wie 5G, Artificial Intelligence und Cloud Computing. Der Wettbewerb richtet sich an Studierende von TU Wien, TU Graz, Fakultät für Informatik der Universität Wien, FH OÖ – Campus Hagenberg, FH Joanneum und FH St. Pölten und findet in Österreich bereits zum 6. Mal statt.

„Die Idee von Seeds for the Future ist, jungen Menschen aus der ganzen Welt Einblicke in ein globales Hightech-Unternehmen zu geben, ihnen Fachwissen und interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln“, so Jackie Zhang, CEO Huawei Technologies Austria. „Leider können wir die Studierenden dieses Jahr aufgrund der Reisebeschränkungen nicht nach China einladen, aber wir haben ein umfangreiches Programm hier in Österreich geschnürt und dafür namhafte Persönlichkeiten gewinnen können.“

Seeds for the Future 2020: bis 15.10. bewerben und Huawei Smart Watch abstauben

Auf die diesjährigen GewinnerInnen wartet von 23. bis 27. November ein vielfältiges Online Programm. So wird etwa ein österreichischer Experte in Peking einen Überblick über die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen China und Österreich liefern. Außerdem bekommen die Studierenden Zugang zu exklusiven Online-Kursen mit Huawei-ExpertInnen zu den aktuellsten Technologietrends. Zudem können sich alle GewinnerInnen über eine Huawei Watch GT 2e freuen – und für die drei besten TeilnehmerInnen stellt das Unternehmen noch weitere Preise bereit.

Bis 15. Oktober 2020 können sich Studierende, die an der TU Wien, der TU Graz, der Fakultät für Informatik der Universität Wien, der FH OÖ in Hagenberg, der FH Joanneum oder der FH St. Pölten eingeschrieben sind, mit einem kurzen Motivationsschreiben und einem Lebenslauf bewerben. 15 von ihnen werden dann von einer unabhängigen Expertenjury ausgewählt. In den Vorjahren bestand diese aus VertreterInnen aus dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), Wirtschaftsagentur Wien, Wirtschaftskammer Österreich, Stadt Wien und Huawei. Alle Details zum Wettbewerb und der Bewerbung sind unter www.huawei-university.at verfügbar.

International besteht die Initiative Seeds for the Future bereits seit 2008. In dieser Zeit haben sich mehr als 30.000 Studierende von mehr als 500 Universitäten aus 125 Ländern für das Programm beworben und mehr als 5.700 haben die Möglichkeit einer China-Reise genutzt.

„Ich habe ungeheuer viel für mich aus diesem Projekt mitgenommen – so viele spannende Erfahrungen und Einblicke, von denen ich bis jetzt profitiere. Ich kann nur jeder und jedem Studierenden raten, bewerbt euch für Seeds for the Future 2020“, sagt Julian Jank, der 2018 am Wettbewerb teilgenommen hat und heute Geschäftsführer der Aeroficial Intelligence GmbH ist.

Huawei University: Bildungsinitiativen für Österreichs Tech-Nachwuchs

„Seeds for the Future“ ist Teil einer langfristigen Bildungsinitiative von Huawei Österreich, die unter dem Namen „Huawei University“ mehrere Programme für Studierende und SchülerInnen umfasst. So investiert das Technologieunternehmen in Kooperation mit dem Bildungsministerium in heimische Forschungs- und Bildungsprojekte, finanziert im Rahmen des „Huawei Stipendiums“ jährlich drei Studierenden einen Wohnplatz in einem ÖJAB-Heim und half in Zusammenarbeit mit der TU Wien sozial benachteiligten jungen Menschen. Ziel der Initiative ist es, die digitale Gesellschaft und den Umgang mit IKT-Technologien zu fördern sowie den kulturellen Austausch zwischen Österreich und China zu intensivieren.


Weitere Informationen zu Seeds for the Future sind unter folgenden Links verfügbar:
www.huawei-university.at
www.facebook.com/huaweiuniaustria

Last modified onSonntag, 06 September 2020 19:18
back to top